Wölfe-News-Archiv

zum Newsarchiv ab Juni 2003

Das News-Archiv ab Januar -  2003  

      Zurück zu den aktuellen BCC-News
31.5.2003 - Zwickau

Vier Wölfe-Siege in Zwickau

Mit vier Siegen und einer Niederlage kehrten die Wölfe-Starter vom 100-jährigen Jubiläum des Zwickauer Ballhauses "Neue Welt" zurück, wo sie den KSSV Zwickau im Vergleich gegen Bundesliga-Aufsteiger BC Thüringen Gera verstärkten. Den Vergleich verloren die Sachsen vor rund 350 Zuschauern zwar mit 7:11, doch die Wölfe trugen mit vier Siegen wenig Schuld daran.
Bei den Kadetten bezwang Toni Gerkowski (- 54 kg, BCC 94) den Marktredwitzer Renat Naumann (für Gera startend) nach Punkten. Trainersohn Frank Leib, (- 75 kg, BCC 94) diesmal für die Geraer aufgeboten, bezwang ebenfalls bei den Kadetten den Zwickauer Christian Hoferichter.

Bei den Männern unterlag nur Julio Mondlane (- 75 kg, BCC 94) dem starken Ronneburger Peter Bäumler. Siegreich beendeten Vladimir Pletnev (- 81 kg, RSC 4. Rd. über Danile Roensch, BCT Gera) und Aziz Yigit (- 91 kg, Aufg.-Sieger 2.Rd. über S. Wermann, SSV Nordhausen) ihre Kämpfe.

 

31.5.2003 - Sportschule Lindow

Nic Hermann steht am Sonntagvormittag im DM-Finale - Sven Hackenberg bleibt Bronze

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften an der Sportschule Lindow (Mark) in Brandenburg gelang unserem Nic Hermann im Halbfinale eine große Überraschung. Mit einem K.o.-Sieg über Tobias Tatai vom BUS Dinslaken (LV Niederrhein) zog er ins morgige Finale in der Klasse - 38 kg ein. Sein Gegner wird dann der starke Amani Blum vom BSK Seelze aus Niedersachsen sein, der in 25 Kämpfen bisher erst dreimal verlor. Da ist schon besonderes Daumendrücken angesagt. Die in dieser Alters- und Gewichtsklasse sehr seltene K.o.-Entscheidung sicherte sich Nic schon in Runde eins. Im Viertelfinale sicherte sich gestern vormittag  Nic den glücklichen Sieg über den Thüringer Victor Horst aus Weimar nur mit Hilfspunktvorteil beim 9:9. Der Kampf war nach Nic's Aussage keine Augenweide, aber Nic, der in den letzten Tagen viel Substanz beim "Abkochen" ließ, hatte das glücklichere Ende per Hilfspunktentscheid für sich.  

Bei Bronze blieb es für Sven Hackenberg (Roßweiner SV, - 40 kg) vom Landesstützpunkt in Chemnitz, der im Halbfinale mit 0:11 an Jens Allner vom VfB Spremberg (LV Brandenburg) scheiterte. Im Viertelfinale bezwang Sven den Westfalen Beka Ayeti verdient mit 13:6-Punkten.

Zweiter Sachse im DM-Finale ist Benjamin Börner (- 72 kg, TuS BC Oelsnitz/E.), der sowohl im Viertel- als auch im Halbfinale seine Gegner durch Aufgabe in Runde eins bezwang. Die zwölf sächsischen Starter haben damit viermal Bronze sicher und stehen mit zwei Aktiven im DM-Finale.

Alle Ergebnisse der Deutschen Jugendmeisterschaften gibt es unter http://www.amateurboxen-brandenburg.de/dmindex.htm

27.5.2003 - Chemnitz

Wölfe-Grillfest und DM-Dankeschönveranstaltung für alle Helfer  mit neuem Termin im Wirtshaus Kirschbaum

Das ursprünglich für den 11. Juli geplante "Wölfe-Grillfest" ist auf den August verlegt worden. Grund für die Verlegung waren praktische Überlegungen. Zum neuen Termin am Freitag, den 15. August, haben wir im Wirtshaus Kirschbaum ein großes Festzelt zur Verfügung, da am Wochenende auch das 80-jährige Jubiläumsfest der Kleingartensparte Kirschbaum stattfindet. Somit ist auch eine, hoffentlich nicht notwendige, Schlechtwettervariante gegeben.
Der Vorstand des BCC 94 lädt alle Mitglieder, Sponsoren und Fans sowie alle Helfer bei der Junioren-DM sehr herzlich zum Wölfe-Grillfest und zur gleichzeitigen DM-Dankeschönveranstaltung ins Wirtshaus Kirschbaum ein!

 

22.5.2003 - Hamburg / Rom

Vladimir Pletnev scheitert in WM-Qualifikation an Tino Groß - Thomas May verliert in Rom

Unser Halbschwergewichtler Vladimir Pletnev hat es im ersten Anlauf noch nicht geschafft, sich für einen internationalen Höhepunkt zu qualifizieren. Am Mittwochabend scheiterte er im Viertelfinale der WM-Qualifikation in Hamburg am Hallenser Tino Groß mit 14:23-Punkten. 

Am Wochenende unterlag auch Junioren-Weltergewichtler Thomas May (Freiberg) beim "6-Nations-Cup" in Rom. Im Halbfinale unterlag er dem Italiener Adriano Cardarello mit 6:10 nach Punkten.

 

21.5.2003 - Chemnitz

Vereinsausfahrt 2003: Für 40 Euro (Frauen 30 €) mit zum Box-Wochenende im Juni nach Fürstenfeldbruck

Vereinspräsident und Manager des BC Chemnitz 94 einigten sich heute morgen auf die endgültigen Konditionen für die Box-Reise im Juni nach Fürstenfeldbruck. Die Reise wird gleichzeitig die Vereinsausfahrt der Wölfe im Jahre 2003 und alle sind eingeladen!

Am 15. Juni boxen die Chemnitzer Wölfe beim BC Piccolo Fürstenfeldbruck in Bayern in einem Festzeltvergleich in Oeching. Die Abfahrt dazu im großen Reisebus erfolgt am 14. Juni nach dem Wettkampf in Einsiedel (15 Uhr Abfahrt) und die Rückkehr ist für Sonntagabend gegen 21 Uhr geplant. Der Reisepreis beträgt nun 40 €  Euro p. Person im Doppelzimmer. Frauen bezahlen den Sonderpreis von 30 €. Getränke und Speisen (außer Frühstück) sind selbst zu tragen. Interessenten sollten sich schnell unter Telefon: 0371-521317 / Fax: 0371-5905378 in der Geschäftsstelle des BCC 94 melden.

 

20.5.2003 - Kassel

Der DBV lädt Ronny Beblik und Rene Benirschke zu Länderkämpfen in Rumänien ein

Der DBV hat den Deutschen Juniorenmeister im Halbfliegen, Ronny Beblik (re.), und den DM-Dritten Rene Benirschke zu Junioren-Länderkämpfen nach Rumänien eingeladen. Die Länderkämpfe werden vom 4. bis 16. Juni ausgetragen. Die Nominierung für Rene Benirschke (li.), der in Rumänien im Weltergewicht starten wird, erfolgte die Nominierung aufgrund der starken DM-Leistungen. Für Juniorenmeister Ronny Beblik kam die Nominierung eher etwas überraschend, da er erst seit zweieinhalb Jahren im  Boxring steht. Daher herrscht nicht nur bei Rene Freude, sondern besonders Ronny sieht diese Einladung als große Motivation.

 

20.5.2003 - Chemnitz

Nächstes gemeinsames Stützpunkttraining der Wölfe am 3. Juni

Das nächste gemeinsame Stützpunkttraining des Wölfe-Nachwuchses findet diesmal an einem Dienstag statt. Am 3. Juni um 16.30 Uhr treffen sich alle Nachwuchsakteure in der Boxhalle im Sportforum zur Formüberprüfung vor den Kinder- und Jugendsportspielen am 14. Juni in Einsiedel (Beginn: 10.30 Uhr).

Ehrenvolle Aufgabe für Erik Zimmer: Eidsprecher der Kampfrichter bei den Chemnitzer Kinder- und Jugendsportspielen

Zur feierlichen Eröffnung der Kinder- und Jugendsportspiele der Stadt Chemnitz am Freitag, den 13. Juni, auf dem Chemnitzer Rathausplatz wird Erik Zimmer den Eid der Kampfrichter sprechen. Unser Ex-Ligaboxer und heutiger Wölfe-Sportkoordinator hat sich nach Ende seiner aktiven Laufbahn zu einem zuverlässigen und aktiven Kampfrichter entwickelt.
Erstmals werden die Spiele bereits am Vorabend eröffnet. Ausgesucht hat sich der Stadtsportbund Chemnitz (SSBC) dazu den Rathausplatz, wo er nach Aussage von SSBC-Geschäftsführer Reinhard Dertz mit bis zu 2000 Teilnehmern rechnet.

 

19.5.2003 - Chemnitz

Robin Zipper scheitert bei Kadetten-DM nur denkbar knapp am Deutschen Meister - dennoch keine Medaille

Bei den Deutschen Meisterschaften der Kadetten in Wismar gab es am Wochenende nur drei Bronzemedaillen für Sachsens Boxer. Damit belegten sie diesmal nur Rang 12 in der Bundesländerwertung.
Robin Zipper vom BC Chemnitz 94 war ganz kurzfristig noch als Auffüller in der Klasse - 50 kg nachgerückt und traf im Viertelfinale auf den späteren Deutschen Meister Eugen Burhard vom PSV Osnabrück. Ihm unterlag er nur mit einem einzigen Punkt, doch gab es dafür nunmal keine Medaille.
Tom Tröger (TSV Oelsnitz/V.), der Vizemeister des Vorjahres, erkämpfte in der Klasse - 48 kg die Bronzemedaille.

Vladimir Pletnev kämpft am Mittwoch um die die Teilnahme an der WM-Qualifikation und DBV-Boxgala

Am Mittwochabend steht unser Halbschwerer Vladimir Pletnev im Kampf gegen Tino Groß vom SV Halle im Ring. Der Sieger dieses verbandsinternen Ausscheidungskampfes kann dann an der WM-Qualifikation und DBV-Box-Gala in Schwerin/Hamburg teilnehmen. Der Triumphator muss  sich dann am Donnerstag in Schwerin mit einem Kontrahenten aus Ungarn auseinandersetzen. Im Finale würde dann der Gegner aus Russland kommen oder entweder Matthias Kempe (Berlin) oder Sebastian Grothe (Cottbus) heißen. Daumendrücken also für unseren Halbschweren, dass er seinen Weg in Richtung deutsche Spitze weiter fortsetzen kann.

15.5.2003 - Chemnitz

Rechtsanwaltskanzlei Dr. Bock & Collegen als neuer Trikotsponsor der Chemnitzer Wölfe

 
Der Deutsche Juniorenmeister Ronny Beblik 
feierte den ersten Erfolg im neuen Trikot.

Die Chemnitzer Rechtsanwaltskanzlei Dr. Bock & Collegen ist neuer Trikotsponsor der Chemnitzer Wölfe. Zum ersten Mal waren die neuen blau-weißen Trikots zur Junioren-DM öffentlich im Ring zu erleben. In einer Presseerklärung betonen die Rechtsanwälte die Unterstützung der Nachwuchsförderung des Vereins. Zudem soll auch die weitere Durchführung von boxsportlichen Höhepunkten in der Stadt Chemnitz unterstützt und gefördert werden. Der Vertrag ist zunächst auf eine Laufzeit von einem Jahr vereinbart.

 

15.5.2003 - Chemnitz

Thomas May startet beim 6-Nations-Cup in Rom im  Weltergewicht

Eine glückliche Wendung nahm das Box-Schicksal für Thomas May (SV Pama Freiberg). Bei der Junioren-DM in Chemnitz war er selbst über Platz drei und seine eigene Leistung am meisten enttäuscht. Doch die zwischendurch angekündigte Nichtteilnahme am Turnier in Rom wurde vom DBV nun doch nicht vollzogen. Somit startet Thomas nun am Wochenende beim 6-Nations-Cup in Rom. Drücken wir die Daumen, dass er seine DM-Scharte wieder auswetzen kann.

Daumendrücken für Tom Tröger bei Kadetten-WM in Wismar

Ab heute steht Tom Tröger (TSV Oelsnitz/V.) als einziger Starter des Chemnitzer Landesstützpunktes bei der Kadetten-DM in Wismar im Ring. Der Deutsche Vizemeister des Vorjahres zählt zu den Favoriten in der Klasse - 48 kg. Ziel für den Schützling von Stefan Förster ist die dritte DM-Finalteilnahme in Folge. 2001 war Tom bereits einmal Deutscher Meister.


11.5. 2003 - Rosswein

Anatolij Antipov gewinnt vorzeitig

Auch im zweiten Kampf seiner Boxer-Karriere blieb Anatolij Antipov beim Boxkampftag in Rosswein ungeschlagen. Der Kadett schlug in der Klasse - 45 kg den Mutzschener Danny Sander  durch Aufgabe in Runde drei.
Ohne Sieg blieben in Rosswein Felix Kohlberg (Kadetten, - 45 kg, Punktniederlage gegen Denis Illner vom Post-SV Bautzen), und Senior Peter Vogelgesang (- 81 kg, Punktniederlage gegen Ralf Sawetzky vom BS Halle). Christopher Wollenburg (BR Atlas Leipzig) vom Landesstützpunkt siegte nach Punkten über Kevin Neubert (TuS BC Oelsnitz/E.).


10.5.2003 - Chemnitz

DM-Dankeschön-Veranstaltung am 11. Juli 

Der Wölfe-Vorstand beschloss auf seiner gestrigen Sitzung, dass für alle DM-Helfer am 11. Juli eine Dankeschön-Veranstaltung stattfinden wird. Als Anlass dazu dient das alljährliche Wölfe-Grillfest. Der Ort wird in Kürze bekanntgegeben werden.

Außerdem beschloss der Vorstand einstimmig, einen Fan künftig von den Reisen zu Auswärtskämpfen  auszuschließen. Sein Verhalten zu den letzten beiden Auswärtsfahrten gab Anlass zu massiver Kritik.


9.5.2003 - Chemnitz

Wölfe beenden Bundesligasaison auf Rang vier - Unglaublich wie knapp es am Ende zuging!

Nachdem nun endlich bekannt wurde, dass dem Protest des BC Singen gegen die Wertung des Kampfes gegen das Boxteam Mecklenburg nachgekommen wurde, steht der Abschlussstand der 2. Bundesliga 2002/03 fest:

Die aktuelle Tabelle der 2. Bundesliga 2002/03:
(nach dem letzten Kampftag am 26.4.2003)

 
1. KG Wolfenbüttel/Braunschweig 10  134:134  13: 7  
2. Boxteam Mecklenburg 10  132:132 13: 7 
3. BC Singen 10  133:136 11: 9
4. BC Chemnitz 94 10  134:132   9: 11 
5. BC Cottbus 10  135:131    7:13 
6. KSV Demmin/Greifswald 10  131:134   7:13 

Das hat Box-Deutschland noch nicht erlebt! Auch die Tabelle sagt aus, was die gesamte Saison schon zu erleben war: Es war spannend und interessant, sowohl für Sportler und Fans vom ersten Kampftag an. Der Fünftplazierte hat am Ende das beste Punktverhältnis! Mit dem BCC 94 und den Cottbusern haben ohnehin nur der Vierte und Fünfte eine positives Punktekonto. Der BCC 94 hat als Vierter ebenso viele Punkte wie die Meisterstaffel aus Wolfenbüttel, ein Punkt mehr sogar haben die Cottbuser auf dem Konto. Wo gibt es das sonst noch einmal? Es konnte jeder jeden schlagen, auch auswärts. Die größte Punktdifferenz einer Mannschaft beträgt gerade mal vier kleine Punkte. Die Punktdifferenz zwischen höchstem und niedrigsten Punktstand beträgt gerade mal fünf Punkte. Eine denkwürdige Saison ist zu Ende gegangen. Ebenso für die Chemnitzer Wölfe, die im Audi Zentrum Chemnitz ein neues Wettkampfdomizil fanden, was sowohl bei Fans als auch Gästemannschaften sehr gut angenommen wurde. Ein Dank also nochmal auch an das gesamte Team des Autohauses! Sowie den sächsischen Gastboxern, die unsere Staffel zu einem echten Team reifen ließen!


6.5.2003 - Chemnitz

Schöne Wölfe-Post: Umfrage-Sieger Jan und Tina lösten ihren Audi-Gewinn ein

Da freute sich nicht nur die Webmaster-Mailbox. Fast direkt aus dem Audi A4 Cabrio kam heute die Post von den Wölfe-Fans Jan und Tina, die zur Umfrage zum "Chemnitzer Boxer des Jahres" 2002 den Hauptpreis gewonnen hatten. Sie verbrachten mit dem Audi ein wunderschönes Wochenende und bedanken sich nochmal bei Sven "Svenni" Dahl für sein glückliches Händchen bei der Ziehung aus den 312 Stimmen, die innerhalb nur einer Woche aus ganz Deutschland eingegangen waren.

Danke übrigens auch für die guten Wünsche an die Sportler und nach dem einen oder anderen neuen Wölfe-Sponsor für die kommende Bundesligasaison, der ja auch dringend benötigt wird. Hier noch ein Schnappschuss, den beide für unsere Website zur Verfügung stellten.


5.5.2003 - Chemnitz

Vladimir Pletnev zur WM-Vorbereitung abgereist

Unser Wölfe-Halbschwergewichtler Vladimir Pletnev ist heute zur WM-Vorbereitung nach Zinnowitz abgereist. Dort wird er als Sparringspartner u.a. auf  Sebastian Grothe, Tino Groß oder Benjamin Roppel treffen. Nach Zinnowitz steht dann noch eine Fortsetzung des Lehrganges in Frankfurt/Oder auf dem Programm.


4.5.2003 - Chemnitz      55. Deutsche Junioren-DM

Ronny Beblik gelingt der große Wurf: Deutscher Juniorenmeister im Halbfliegen - Rene Benirschke und Thomas May holen Bronze

Glückwunsch für Ronny Beblik, unserem jungen Halbfliegengewichtler, zu seinem Deutsche Meistertitel der Junioren, den er sich mit einem verdienten 19:3-Finalerfolg über den Berliner Rudolf Tag erkämpfte. Nach seinem vorzeitigen Halbfinalerfolg über Sebastian Wieczorek aus Bitterfeld begann er auch im Finale konzentriert und drangvoll. Aber ab Runde zwei verließen ihn etwas die Kräfte. Mit viel Einsatzwille punktete er dennoch gegen den aufkommenden Berliner und ließ sich so nicht von der Siegerstraße abbringen.


ABVS-Präsident Dr. Michael Bastian sowie Wölfe-Vereinsrefent und DM-Sponsor Werner Zühlke gratulieren Ronny zum großen Erfolg.


Für Rene Benirschke standen die DM-Tage unter keinem so günstigen Vorzeichen. Aufgrund der verlorenen sportlichen Qualifikation gegen Thomas May musst er ins Mittelgewicht klettern. Das entsprach in der alten Gewichtsklassifikation einer Klettertour um zwei Gewichtsklassen. Doch Rene ließ sich davon nicht beeindrucken. Er zeigte aus welchem Holz er geschnitzt ist und brachte zwie starke Leitungen in den Ring. Zunächst im Viertelfinale gegen den gewiss nicht schlechten Yves Saß, den er mit 25:6 deklassierte. Im Halbfinale dann gegen Top-Favorit Frank Blümle aus Wismar merkte man die physischen Nachteile deutlich, doch Rene begann beherzt und hätte sich nach Runde eins eine Führung verdient. Doch er lag überraschend zwei Punkte zurück und konnte diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Mehr und mehr setzte sich auch die körperliche Überlegenheit von Blümle durch, doch Rene blieb bis zum Schlussgong kreuzgefährlich. Kein Grund also zur Enttäuschung, zumal Rene mit seinen Leistungen auch Bundestrainer Ranze überzeugte, der ihn zu Länderkämpfen im Juni nach Rumänien eingeladen hat. Dann aber wieder im angestammten Weltergewicht.

Genau andersherum ging die DM für Thomas May aus. Der Freiberger war als Favorit ins Weltergewicht gestartet, konnte aber nie seine Normalform annähernd erreichen. So fand er im Halbfinale gegen den neuen Meister Konstantin Buga aus Berlin keine Einstellung und machte zu viele einfache Fehler, die man von ihm ansonsten nicht kennt. "Schade, im Februar war Thomas in Schuss. Doch seitdem hat er nicht wieder dieses Niveau vom England-Länderkampf erreicht", rätselt auch Coach Olaf Leib. Der Bundestrainer lud ihn daraufhin vom 6-Nations-Cup aus und überließ dem Berliner Buga Thomas' Startplatz.

Alle sechs gestarteten Sachsen konnten eine Medaille erkämpfen. Speziell der Riesaer Rico Stöcker konnte zweimal überzeugen, wurde jedoch im Halbfinale klar benachteiligt. Silber erkämpfte der Markranstädter Christopher Wolter, der Gold nur knapp verpasste.
Der sächsische Landesverband  belegte hinter Mecklenburg-Vorpommern und Berlin den dritten Platz in der Wertung der Landesverbände. In der Vereinswertung der DM belegte der BC Chemnitz 94 hinter dem überlegenen SC Berlin Rang zwei.
Sehr willkommen war für den ausrichtenden BC Chemnitz 94 eine Spende des Kuratoriums des DBV und der Gemeinschaft der Goldnadelträger zur Unterstützung der DM-Organisation.


30.4.2003 - Chemnitz

Serverumstellung der Wölfe-Seiten

Durch die Serverumstellung der Internetseiten des BC Chemnitz 94 kann es in den ersten Tagen des Mai zu eventuellen Störungen, speziell beim Gästebuch, kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen und sind bemüht, schnellstmöglich wieder eine stabile Nutzung zu ermöglichen. Alternativ kann hier der Mailkontakt mit Verein bzw. Webmaster hergestellt werden.


29.4.2003 - Chemnitz

Letzte Arbeiten für Deutsche Juniorenmeisterschaften  laufen

In dieser Woche steht für den BC Chemnitz 94 mit den 55. Deutschen Juniorenmeisterschaften ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsarbeit an. Ab Mittwoch erwarten die Wölfe die besten Juniorenboxer Deutschlands sowie ihre Trainer, Betreuer, Funktionäre und Fans in Chemnitz. Wie bereits bei der Männer-DM 2001 wollen die Chemnitzer gute Gastgeber sein. Die Vorbereitung, die durch erhebliche Probleme bei der finanziellen Absicherung gekennzeichnet war, geht nun dem Ende zu. Offiziell eröffnet werden die Titelkämpfe am Donnerstagaben um 19 Uhr in der Richard Hartmann Halle. Zuvor wird um 18.30 Uhr ein zünftiger Maiumzug der Boxer, Offiziellen und Fans vom DM-Hotel Mercure Kongress zur rund 600 Meter entfernten Halle stattfinden, der vom Musikverein Young Life angeführt wird. Im Ring wird dann das Zschopauer City-Ballett für den nötigen Augenschmaus und Schwung sorgen.

Alle weiteren Informationen sind  hier  zu erfahren.


17.4.2003 - Chemnitz

Fanbus-Abfahrt zur KG Demmin/Greifswald um 8 Uhr

Zum letzten Auswärtskampf der Saison am 26. April bei der KG Demmin/Greifswald können wieder alle interessierten Fans im Bus mitreisen. Helft dem Wölfe-Box-Team mit eurer wichtigen Unterstützung im schweren Gang gegen die Vorpommern! Der Fahrpreis incl. Eintritt beträgt 10 Euro. 
ACHTUNG - NEUE ABFAHRTSZEIT: 8 Uhr ab Sporthalle am Schlossteich. (Beginn in der Sport- und Kongresshalle Demmin ist um 16 Uhr).


15.4.2003 - Chemnitz

Thomas May vom LSP Chemnitz für den "6-Nations-Cup" in Rom nominiert

Weltergewichtler Thomas May vom (LSP Chemnitz, SV Pama Freiberg) wurde vom Deutschen Boxsport-Verband für den "6-Nations-Cup" vom 16.-19. Mai in Rom nominiert. Der 17-jährige Freiberger wird einer von insgesamt zehn Startern in Italien sein:
- 51 kg: Marcel Schneider (Frankfurter BR), - 54 kg: Marcus Abramowski (SC Berlin), - 57 kg: Dieter Döhl (BC Gifhorn), - 64 kg: Ilja Sperling (SC Berlin) und Eugen Dahinten (TuS Traunreuth), - 69 kg: Thomas May (SV Pama Freiberg), - 75 kg: Artur Hofmeister (FK Düren), - 81 kg: Rene Krause (FK Köln-Kalk), - 91 kg: Denny Richter (PSV Schönebeck), + 91 kg: Christian Laarz (Aufbau Altentreptow).

Zuvor stehen aber für ihn noch die Deutschen Juniorenmeisterschaften an, wo sich der Internationale Deutsche Juniorenmeister in Chemnitz zu gern auch den nationalen Meistergürtel sichern möchte.


14.4.2003 - Chemnitz

Vladimir Pletnev für WM-Vorbereitungslehrgänge des DBV eingeladen 

Die starke Leistung von Vladimir Pletnev im Bundesligakampf gegen den BC Cottbus hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Bundestrainer Helmut Ranze hat den 24-jährigen Chemnitzer nachträglich zu den Vorbereitungslehrgängen der deutschen Boxer auf die diesjährigen Weltmeisterschaften nach Zinnowitz und Frankfurt/Oder eingeladen. Ab 5. Mai wird er sich u.a. mit dem Deutschen Meister Benjamin Roppel (AV Speyer), Vize Tino Groß (SV Halle) und seinem Samstag-Gegner Sebastian Grothe (BC Cottbus) duellieren müssen.


13.4.2003 - Chemnitz

Nic Hermann, Ronny Beblik und Rene Benirschke holen Süddeutsche Meistertitel - BCC 94 erfolgreichste Verein der Meisterschaften

Bei den Süddeutschen Meisterschaften der Jugend, Kadetten und Junioren im württembergischen Leonberg gab es Licht und Schatten für die Kämpfer vom BC Chemnitz 94 und vom Chemnitzer Landesstützpunkt. Vom BCC 94 waren Nic Hermann in der Jugend sowie Ronny Beblik und Rene Benirschke bei den Junioren erfolgreich. Die bei den Sachsenmeisterschaften und in Lodz so erfolgreichen BCC 94-Kadetten konnten hingegen nicht überzeugen und konnten keinen Meistertitel erkämpfen. So unterlagen Robin Zipper, Toni Gerkowski, Markus Einert im Halbfinale, Frank Leib stand dank eines Freiloses im Finale und unterlag dort ebenfalls.
Erfreulich die tolle Leistung von Halbfliege Ronny Beblik, der sich bei Johannes Fröhlich für die IDJM-Finalniederlage vom November mit einem 16:3-Punktsieg beeindruckend revanchieren konnte.

Obwohl also nicht alle Blütenträume für die Wölfe reiften, wurde der BCC 94 wie 2001 wiederum erfolgreichster Verein der Süddeutschen Meisterschaften!

Vom Landesstützpunkt konnte sich in der Jugend der Roßweiner Sven Hackenberg für die DM qualifizieren. Bei den Kadetten schaffte dies Tom Tröger vom TSV Oelsnitz/V. Unter den Erwartungen blieb ebenfalls Christopher Wollenburg, der sich im Finale nicht durchsetzen konnte. Die Erwartungen erfüllte bei den Junioren der Internationale Deutsche Juniorenmeister Thomas May (SV Pama Freiberg), der gegen starke Gegnerschaft die DM-Fahrkarte lösen konnte.

Die sächsische Delegation schnitt mit 24 DM-Teilnehmern am erfolgreichsten ab (Bayern - 13 Aktive, Baden 6 Aktive, Württemberg 3 Aktive).

Alle Ergebnisse der Jungwölfe und LSP-Boxer in Leonberg: (Sieger fett, Sachsen grün hinterlegt, Finalergebnisse grau)

JUGEND (ehemals Jugend B)

kg

Sieger Urteil Verlierer
- 38 HF Nic Hermann
(BC Chemnitz 94, SN)
n.P. Adthe Gashi
(Bavaria Rosenheim, BY)
- 38 Fin Nic Hermann
(BC Chemnitz 94, SN)
n.P. Magomed Jangobaew
(BC Heidelberg, BA)
- 40 Fin Sven Hackenberg
(Roßweiner SV, SN)
n.P. Roman Stark
(BC Zellerau, BY)
KADETTEN (ehemals Jugend A)

kg

Sieger Urteil Verlierer
- 48 Tom Tröger
(TSV Oelsnitz/V., SN)
kampflos
- 50 HF Dimitri Sorokin
(Karlsruher SC, BA)
n.P. Robin Zipper
(BC Chemnitz 94, SN)
- 52 HF Dominik Britsch
(VfK Germania Stuttgart, WÜ)
n.P. Toni Gerkowski
(BC Chemnitz 94, SN)
- 63 HF Christopher Wollenburg
(BR Atlas Leipzig, SN)
n.P. (14:9) Jan Lange (BC Straubing, BY)
- 63  Fin Alexander Butz
(ESV Rot-Weiß Stuttgart, WÜ)
Aufg. 3. Rd. Christopher Wollenburg
(BR Atlas Leipzig, SN)
- 66 HF Konstantin Hoffmann
(TV Kempten, BY)
RSC 2. Rd. Markus Einert
(BC Chemnitz 94, SN)
- 70 Fin Stephan Leistner
(MTV München. BY)
n.P. Frank Leib
(BC Chemnitz 94, SN)
JUNIOREN

kg

Sieger Urteil Verlierer
- 48 Fin Ronny Beblik
(BC Chemnitz 94, SN)
n.P. (16:3) Johannes Fröhlich
(TV Marktredwitz, BY)
- 69 HF Thomas May
(SV Pama Freiberg, SN)
n.P. (26:3) Artur Hein
(Schwäbisch Gmünd, WÜ)
- 69 Fin Thomas May
(SV Pama Freiberg, SN)
n.P. Alexander Boltowski
(MBG Neu-Ulm, BY)
- 75 Fin Rene Benirschke
(BC Chemnitz 94, SN)
Aufg. 1. Rd. Robert Behr
(BC Wangen, WÜ)

 


9.4.2003 - Chemnitz

Sieben Wölfe am Wochenende bei Süddeutschen Meisterschaften der Jugend bis Junioren im Ring

Das Daumendrücken der Wölfe-Fans gehört am Wochenende nicht nur dem Wölfe-Box-Team im Heimkampf gegen den BC Cottbus (Samstag, 17 Uhr im Audi Zentrum Chemnitz) sondern auch dem Wölfe-Nachwuchs, der am Samstag und Sonntag im württembergischen Leonberg bei den Süddeutschen Meisterschaften um die DM-Fahrkarten kämpft.
Im Ring stehen dabei:
Jugend    - 38 kg: Nic Herrmann
Kadetten - 50 kg: Robin Zipper
              - 52 kg: Toni Gerkowski
              - 66 kg: Markus Einert
              - 70 kg: Frank Leib
Junioren  - 48 kg: Ronny Beblik
              - 75 kg: Rene Benirschke
Die vom Papier her schwersten Aufgaben haben dabei beide Junioren vor sich. Beide Junioren haben es mit den deutschen Vizemeistern zu tun! So trifft Ronny Beblik in Leonberg auf Johannes Fröhlich aus Marktredwitz. Dabei wird er auf Revanche brennen, denn dem Bayern unterlag er im IDJM-Halbfinale knapp. Doch er konnte Fröhlich auch schon schlagen.
Rene Benirschke wird in der völlig ungewohnten 75kg-Klasse u.a. auf Andreas Zerrath vom BC Straubing treffen.


7.4.2003 - Lodz

Drei Turniersiege beim Kadettenturnier in Lodz durch Gerkowski, Zipper und Tröger (Oelsnitz/V.)

Die fünfköpfige Delegation des sächsischen Landesstützpunktes unter Leitung von ABVS-Vizepräsident Uwe Kretzschmar und Trainer Stefan Förster kehrte Montagnacht sehr erfolgreich vom 21. Kadettenturnier in der Partnerstadt Lodz zurück. Beim Turnier mit 80 Aktiven aus Weißrussland, Polen und Deutschland erkämpften sie drei Turniersiege und zwei dritte Plätze.
Einen ausgezeichneten Eindruck hinterließ dabei der Oelsnitzer Tom Tröger, der mit drei Siegleistungen überzeugend Gold gewann.
Zweimal siegreich im Turnierverlauf waren die Jungwölfe Robin Zipper und Toni Gerkowski. Beide hatten im Halbfinale schwere Aufgaben zu lösen und bezwangen dann im Finale vermeintlich leichtere Gegner.
Dritte Plätze gingen an Kevin Neubert (TuS Oelsnitz/E.) und Frank Leib, der jedoch durch eine Erkältung erheblich gehandicapt war.
Stefan Förster hob die gute Betreuung der Organisatoren in der Partnerstadt hervor und bedankt sich auch für die Unterstützung der Stadt Chemnitz, die den Mannschaftsbus zur Verfügung stellte.

Alle Ergebnisse der Jungwölfe:

kg

Sieger Urteil Verlierer
- 50 HF Robin Zipper
(BC Chemnitz 94)
n.P. (22:10) über Michal Sardy
(Starachowice)
- 50 Fin Robin Zipper
(BC Chemnitz 94)
n.P. (19:2) über Michal Gargacz
(Sczeczin)
- 52 HF Toni Gerkowski
(BC Chemnitz 94)
n.P. (12:9) über Michal Zarominsky
(Radom)
- 52 Fin Toni Gerkowski
(BC Chemnitz 94)
K.o. 2. Rd. über Zawisza Droszdowski
(Bydgoszcz)
- 70 VF Frank Leib
(BC Chemnitz 94)
n.P. (9:4) über Jaroslav Hutkowski
(Gwardia Warschau)
- 70 HF Bjelaew
(Weißrussland)
n.P. (3:17) über Frank Leib 
(BC Chemnitz 94)

1.4.2003 - Chemnitz

Mammut-Wochenende für Chemnitzer Wölfe

Es wartet ein Großkampf-Wochenende auf die Chemnitzer Wölfe. Zu folgenden Aktionen sind die Wölfe unterwegs:

  • Donnerstag bis Sonntag: Teilnahme von 5 Athleten des sächsischen Landesstützpunktes am 21. Kadetten-Turnier in der Chemnitzer Partnerstadt Lodz, Aktive: Tom Tröger (TSV Oelsnitz/V.), Kevin Neubert (TuS BC Oelsnitz/E.), Robin Zipper, Toni Gerkowski und Frank Leib (alle BCC 94), Trainer: Ex-Europameister Stefan Förster, Kampfrichter: ABVS-Vizepräsident Uwe Kretzschmar,
  • Donnerstag bis Sonntag: Junioren-Trainingslager sächsischer Boxer in Vorbereitung auf die Junioren-DM (1.-3. Mai in Chemnitz), u.a. mit Ronny Beblik, Rene Benirschke
  • Samstag: Bundesliga-Auswärtskampf der Chemnitzer Wölfe bei der KG Wolfenbüttel/Braunschweig in Wolfenbüttel (Abfahrt Fanbus am Samstag um 11 Uhr ab Sporthalle am Schloßteich, Fahrpreis 10 € incl. Eintritt),
  • Samstag: Nachtboxen beim PSV Wurzen, es starten Eugen Hein und Yusuf Ekici.
  • Samstag: Trainingslehrgang in Zwickau zur Vorbereitung auf die Süddeutschen Meisterschaften am 12. April in Leonberg (für alle Sachsenmeister der Jugend und Kadetten)
  • Freitag 16-20 Uhr /Samstag 10-12 Uhr: Trainingsdemos Boxen und Kickboxen (17-18 und 11-12 Uhr), Info-Stand und Souvenirstand in der Galerie Roter Turm in der Chemnitzer City,


1.4.2003 - Chemnitz

Kein Aprilscherz! - Die Wölfe boxen am Samstag in Wolfenbüttel und nicht in Braunschweig

Kurzfristig hat sich die Wettkampfstätte für den Bundesliga-Auswärtskampf des BCC 94 bei der KG Wolfenbüttel/Braunschweig geändert. Es wird nicht wie vorgesehen in Braunschweig geboxt, sondern in Wolfenbüttel. Austragungsort ist die Turnhalle der englischen Kaserne in der Salzdahlumer Straße, Beginn am Samstag, den 5. April, um 19 Uhr.


30.3.2003 - Leipzig

Rene Benirschke erkämpft Sachsenmeistertitel - Titel auch für Ronny Beblik                   

Teilziel Nummer eins auf dem Weg zur Junioren-DM ist für Rene Benirschke erfüllt. Im Finale der Junioren-Sachsenmeisterschaften bezwang er Pascal Böhme vom TSV Oelsnitz/V. durch Aufgabe in Runde drei. Sachsenmeister wurde auch Ronny Beblik, wenngleich er keinen Kampf zu absolvieren brauchte. Beide waren die beiden einzigen Junioren, welche die Wölfe an den Start bringen konnten. Seit Jahren zahlenmäßig die schwächste Besetzung!

...Ergebnisse und Finalansetzungen


29.3.2003 - Leipzig

Rene Benirschke zieht ins Finale der Landesmeisterschaften ein                         

Im Halbfinale der Junioren-Sachsenmeisterschaften bezwang heute in der Klasse - 69 kg Rene Benirschke Sandro Rössel vom SV Roland Belgern  in Runde zwei durch K.o. Der Internationale Deutsche Meister trifft am Sonntag im Finale in Leipzig auf Pascal Böhme vom TSV Oelsnitz/V. und wird höchste Konzentration benötigen, um diesen schweren Gegner bezwingen zu können.
...Ergebnisse und Finalansetzungen


29.3.2003 - Chemnitz

Wölfe-Fanbus fährt am 5. April nach Braunschweig - Noch Plätze frei!

Zum schweren Auswärtskampf bei der KG Wolfenbüttel/Braunschweig laden wir wieder alle Fans ein, unserem Team den Rücken zu stärken. Plätze im Fanbus können für nur 10 Euro (incl. Eintritt) per Mail oder unter 0371-5213617 in der Wölfe-Geschäftsstelle bestellt werden.
Abfahrt ist am 5. April um 11 Uhr ab der Sporthalle am Schlossteich (Parkplatz). Der erste Gong ertönt um 19 Uhr in der Turnhalle englische Kaserne an der Salzdahlumer Straße in Braunschweig.


23.3.2003 - Schwarzenberg

Fünf Titelgewinne für Jungwölfe bei den Kadetten-Sachsenmeisterschaften - BCC 94 erfolgreichster Verein der Meisterschaften

Blitzsaubere Bilanz: 100% -Ausbeute für die Jungwölfe bei den Sachsenmeisterschaften der Kadetten.
Mit Frank Leib, Markus Einert, Anatolij Antipov, Toni Gerkowski und Robin Zipper konnten 5 Jungwölfe im Finale in Schwarzenberg triumphieren. Die großen Überraschungen vollbrachten dabei Markus Einert und Frank Leib gegen starke Gegnerschaft. Zudem wurde Frank Leib als "Bester Boxer" der Regionalorganisation Südwestsachsen geehrt.

...Ergebnisse und Finalansetzungen

16.3.2003 - Chemnitz

Nic Herrmann neuer Sachsenmeister der Jugend - Alle Ansetzungen und Ergebnisse der Wölfe 

Am heutigen Sonntag wurden die Sachsenmeisterschaften des Nachwuchses (außer Schüler/früher Jugend C) mit den Finals der Jugend fortgesetzt. 
Im Finale - 38 kg erkämpfte dabei Nic Herrmann den Titel eines Sachsenmeisters! Herzlichen Glückwunsch dazu! 

Gleichzeitig laufen die Bestenermittlungen des Freistaates, wo die Anfänger bei den Kadetten und Junioren ihre Besten ermitteln. Insgesamt schicken die Wölfe 11 Athleten (4x Jugend, 5x Kadetten und 2x Junioren) in die Meisterschaftsbewährung und 3 in die Bestenermittlung der Kadetten. 
Mit Toni Gerkowski, Anatolij Antipov und Ronny Beblik haben drei schon den Sachsenmeistertitel sicher, leider mangels Gegnerschaft kampflos.

Hier nun alle Termine und Ansetzungen unserer Jungwölfe: 
(Alle Ansetzungen und Ergebnisse unter www.abvs.de -Rubrik Meisterschaften)

(Sieger fett gedruckt, Sachsenmeister gelb hinterlegt)

Meisterschaftsansetzungen

8. März 2003 - Bischofswerda, Turnhalle d. Mittelschule Süd, 10.30 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
  2   VF

- 38

Nic Herrmann
(BC Chemnitz 94)
Daniel Zeh
(TSV Oelsnitz/V.)
 RSC 2. Rd.
  6   VF

- 51

Sebastian Hübner
(BC Chemnitz 94)
Robert Künzel
(Meißner SV 08)
n.P. 

Sachsenmeisterschaften Jugend  (Halbfinale)
15. März 2003 - Borna, Boxhalle Witznitzer Str., 10.00 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
38   HF - 38 Nic Herrmann
(BC Chemnitz 94)
Willy Assofatow
(Post-SV Bautzen)
 RSC 2. Rd.
42   HF - 45 Felix Kohlberg
(BC Chemnitz 94)
Attila Isik
(BC Riesa)
 Aufg. 1. Rd.

Sachsenmeisterschaften Jugend  (FINALE)
16. März 2003 - Borna, Dinterschule,  10.00 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
51   F - 36 Paul Kempt
(BC Chemnitz 94)
Maximilian Zeller
(TuS BC Oelsnitz/E.)
 n.P.
52   F - 38 Henry Terowakimjan
(BR Atlas Leipzig)
Nic Herrmann
(BC Chemnitz 94)
 n.P.

 

Sachsenmeisterschaften Kadetten 
9. März 2003 - Bischofswerda, Turnhalle d. Mittelschule Süd, 10.30 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
25   VF - 66 Christian Kuntzsch
(SV Roland Belgern)
Markus Einert
(BC Chemnitz 94)
 n.P.
26   VF - 70  Martin Klage
(BC Blau-Weiß Torgau)
Frank Leib
(BC Chemnitz 94)
 n.P.

Sachsenmeisterschaften Kadetten (Halbfinale)
22. März 2003 - Schwarzenberg, Ritter-Georg-Halle, 10.00 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
66   HF - 50 Juan Finster
(Roßweiner SV)
Robin Zipper
(BC Chemnitz 94)
 n.P.
72   HF - 66 Ronny Wendt
(SV Einheit Mutzschen)
Markus Einert
(BC Chemnitz 94)
 n.P.
74   HF - 70 Michael Wirth
(Post-SV Leipzig)
Frank Leib
(BC Chemnitz 94)
 Aufg. 1. Rd.

Sachsenmeisterschaften Kadetten (FINALE)
23. März 2003 - Schwarzenberg, Ritter-Georg-Halle, 10.00 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
  - 44  Anatolij Antipov (BC Chemnitz 94)   kampflos
81   F - 50 Aykut Isik
(BC Riesa) 
Robin Zipper
(BC Chemnitz 94)
 kampflos
  - 52 Toni Gerkowski (BC Chemnitz 94)   kampflos
86   F - 66 Felix Funke (VSV Eintracht Klingenthal) Markus Einert
(BC Chemnitz 94)
 n.P. (12:8)
87   F - 70 Lewon Israelyan (DHfK Leipzig) Frank Leib
(BC Chemnitz 94)

 n.P. (17:11)

 

Sachsenmeisterschaften der Junioren (Halbfinale)
29. März 2003 - Leipzig-Grünau, Turnhalle Lichtenberg-Gymnasium, 10.00 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
99   HF - 69 Rene Benirschke
(BC Chemnitz 94)
Sandro Rössel
(SV Roland Belgern)
 K.o. 2. Rd.

Sachsenmeisterschaften der Junioren (FINALE)
30. März 2003 - Leipzig-Grünau, Turnhalle Lichtenberg-Gymnasium, 10.00 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
  - 48 Ronny Beblik (BC Chemnitz 94)   kampflos
113   F - 69 Rene Benirschke
(BC Chemnitz 94)
Pascal Böhme
(TSV Oelsnitz/V.)
Aufg. 3. Rd.

Ansetzungen der Bestenermittlung

Bestenermittlung Sachsens der Kadetten (Anfängerturnier-Vf und Halbfinale) 
8. März 2003 - Bischofswerda, Turnhalle d. Mittelschule Süd, 10.30 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
13   HF - 52 Peter Petzold
(BC Blau-Weiß Torgau)
Daniel Ußler
(BC Chemnitz 94)
 kampflos
16   HF - 70 Patrick Ziffert
(BC Chemnitz 94)
Oliver Herold
(BC Riesa)
 n.P.

Bestenermittlung Sachsens der Kadetten (Anfängerturnier) (Hf und FINALE)
9. März 2002 - Bischofswerda, Turnhalle d. Mittelschule Süd, 10.30 Uhr

Kampf-Nr.

kg

Rote Ecke Blaue Ecke Urteil
35   F - 70 Patrick Ziffert
(BC Chemnitz 94)
Marko Meinert
(SV Einheit Mutzschen)
n.P. 
36   F - 75 Philipp Jäckel
(BC Chemnitz 94)
Tony Weißbach
(KSSV Zwickau)
 kampflos

 


2.3.2003 - Chemnitz

Internationale Bewährungsprobe für junge Talente in Lodz

Vom 4.-6. April werden einige Athleten vom Sächsischen Landesstützpunkt (unter ihnen die Jungwölfe Toni Gerkowski, Robin Zipper, Frank Leib oder der Leipziger Christopher Wollenburg) bei einem Internationalen Nachwuchs-Boxturnier in der Chemnitzer Partnerstadt Lodz starten. 


23.2.2003 - Chemnitz 

dbv-Trauerspiel endlich abgehakt - Wölfe mit Blick voraus

Am Wochenende wurden die Befürchtungen des BCC 94-Vorstandes nun auch schwarz auf weiß bestätigt. Die Absage der für Ende Mai geplanten Box-Gala und WM-Qualifikation trudelte per Fax von dbv-Vizepräsident Kienast ein. Damit hat der Deutsche Boxverband (dbv) nun endlich einen, wenn auch unversöhnlichen, Schlussstrich unter ein selbst initiiertes Trauerspiel gesetzt. "Wir haben jetzt Klarheit, wozu dieser Verbandsvorstand fähig ist", bemerkt Wölfe-Präsident Wolfgang Koß mit einem bissigen Grienen. Man spürt deutlich, wie angefressen er ist. "Erst werden wir gebeten, die Ausrichtung der Gala zu übernehmen. Dann setzen wir mit viel Arbeitsaufwand alle Hebel in Bewegung, um das möglich zu machen. Und das Ende vom Lied? Selbst auf Nachfrage hüllte sich die Verbandsspitze seit Dezember in Schweigen. Was folgte waren Vorwände und ..... Ende Januar forderte der dbv plötzlich einen Tag vor einer angeblich anstehenden Vergabeentscheidung einen zusätzlichen Finanzierungsplan aus Chemnitz und Cottbus. Dann tauchte aus blauem Himmel eine Finanzierungslücke auf, deren Größe jeder anders bezifferte." Zur Krönung des Ganzen leugnete dbv-Präsident Forschbach gegenüber der Zeitung "Freie Presse", dass Gespräche bezüglich der WM-Qualifikation in Chemnitz überhaupt stattgefunden hätten.
Das Thema Box-Gala dürfte damit auch zum Leidwesen der Sportstadt Chemnitz ausgestanden sein. Was den Chemnitzer Boxsportfreunden bleibt, ist eine DM der Junioren vom 1.-3. Mai, bei der die Sachsen mit guten Leistungen im Ring auf sich aufmerksam machen wollen, und das 12. Internationale Chemnitzer Boxturnier im September.


20.2.2003 - Chemnitz

Org.team für Junioren-DM gegründet

Der Wölfe-Vorstand hat auf seiner gestrigen Tagung das Org.team für die 55. Deutschen Juniorenmeisterschaften vom 1.-3. Mai in Chemnitz gegründet. Chef ist wie zur DM der Männer 2001 BCC 94-Manager Olaf Leib. Das Resort Sport betreuen ABVS-Jugendwart Peter Perl und Wölfe-Sportkoordinator Erik Zimmer. Den Bereich Marketing/Öffentlichkeitsarbeit leitet BCC 94-Präsident Wolfgang Koß. Der Bereich Wirtschaft wird noch kurzfristig besetzt.

Weiterhin beschloss der Vorstand einen Festzelt-Wettkampftermin am 15. Juni 2003 in Fürstenfeldbruck.


4.2.2003 - London

Thomas May gewinnt beim Länderkampf gegen England

Der Freiberger Thomas May hat am Montag seinen Länderkampf (Gegner nicht bekannt) gegen England im Royal Lancaster Hotel in London mit einer sehr guten Leistung nach Punkten gewinnen können. Es war in dem Nobelhotel nur einer von zwei deutschen Siegen gegen die englischen Talente. Bundestrainer Adolf Angrick zollte der Leistung von Thomas Hochachtung, zumal es ja sein Länderkampfdebüt war.


3.2.2003 - Chemnitz

Wladimir Pletnew nimmt das Training in Chemnitz auf - Ambitionen auf Olympia 2004?

Der ehemalige Junioren-Welt- und Europameister Wladimir Pletnew kann heute das Training beim BC Chemnitz 94 und Coach Olaf Leib aufnehmen. Vergangene Woche wurden alle formalen Ämtergänge von beiden erledigt und die entsprechende Umfeldbedingungen mit dankbarer Unterstützung der r&s Maler GmbH geschaffen. Der deutschstämmige Ex-Russe ist mittlerweile eingebürgert und hat als sein sportliches Ziel die deutsche Spitze im Visier. Bis Sommer letzten Jahres boxte Wladimir noch für den russischen Mannschaftsmeister SK Ural. Der 24-jährige ist verheiratet und hat eine Tochter. Seither lebte und trainierte er in Waldheim.
Der 24-jährige wird sich nun zielgerichtet auf seinen ersten Ligastart im März vorbereiten. Wünschen wir ihm für seine großen Ziele viel Erfolg und das nötige Quentchen Glück! Die Wölfe-Fans dürfen sich auf jeden Fall schonmal auf tollen Boxsport Marke Pletnew freuen.


2.2.2003 - Chemnitz

Stimmungsvolle Box-Premiere in der Chemnitz -Arena - Europameister Häußler: "Wir kommen hoffentlich wieder nach Chemnitz!"

Tolle Stimmung gestern abend in der nicht ganz ausverkauften Chemnitz-Arena. Pech für Titelverteidiger Danilo Häußler im Hauptkampf des Abends gegen Herausforderer Glenn Catley, dass er bereits in Runde eins einen Cut am Auge erlitt. Nach einem Niederschlag bereits in Runde eins versuchte er, den Kampf weiter zu bestimmen. Das gelang auch phasenweise und rechtfertigte seinen umjubelten und einstimmigen Punktsieg beim verletzungsbedingten Abbruch in Runde 5. Ein Sonderlob hat sich ohne Zweifel auch das Chemnitzer Boxpublikum verdient, welches speziell Danilo frenetisch anfeuerte. Pfiffe musste sich hingegen Europameister Oktay Urkal nach seinem doch eher bescheidenen Auftritt gegen Salvator Battaglia vom Publikum anhören. Die Boxpremiere in der Arena kann man getrost als gelungen betrachten, sieht man von einigen Reserven im Umfeld ab. 


1.2.2003 - Chemnitz

Countdown für Profi-Box-EM in Chemnitz-Arena läuft

Heute abend ab 19 Uhr wird es in acht Kämpfen spannend beim Profi-Box-Abend in der Chemnitz-Arena. Auch zahlreiche "Wölfe" waren bereits am Nachmittag zur Probe anwesend. Sie werden bei den EM Hauptkämpfern von Danilo Häußler und Oktay Urkal als Fackelträger eingesetzt.

 
Sieben Stunden vor den EM-Kämpfen in der Chemnitz-Arena die Probe der Fackelträger.

Restkarten gibt es noch an der Abendkasse. Beginn ist 19 Uhr.


1.2.2003 - London

Thomas May startet zum Länderkampf nach England

Mit dem Freiberger Thomas May hat Sachsen wieder einen Auswahlboxer im deutschen Juniorenkader. Der letzte war Albert Wasilew aus Leipzig im Jahr 2000, der ja heute im Wölfe-Bundesligateam steht.
Der Internationale Deutsche Meister wird am Montag (die offizielle Einladung des DBV enthielt mit dem 3. März einen falschen, unkorrigierten Termin) bei einem Länderkampf England - Deutschland im Royal Lancaster Hotel in London in den Ring klettern. Starten wir er in der Gewichtsklasse bis 69 kg, welche ja seit Jahresbeginn neu eingerichtet wurde. Zur IDJM im November wurde er noch Deutscher Meister im Halbmittelgewicht, klettert nun aber international im Weltergewicht - 69 kg in den Ring.

Die letzten Trainingseinheiten absolvierte er am sächsischen Landesstützpunkt in Chemnitz u.a gemeinsam mit den Profis Sven Ottke oder Oktay Urkal, die in dieser Woche vorm heutigen Profi-Kampfabend bei den Wölfen in der Boxhalle im Sportforum trainierten.


28.1.2003 - Chemnitz

Wölfe bei ARD-Boxnacht in der Chemnitz-Arena mit tragender Rolle - Wölfe-Stand im Foyer


Sören Stiedl (li.) und Steffen Sparborth vom LSP 
bei der Eröffnung der Chemnitz-Arena am 18. Januar

Die Chemnitzer Wölfe werden zum Profi-EM-Kampf am Samstagabend in der Chemnitz-Arena (Beginn 19 Uhr, Karten an der Abendkasse erhältlich) eine sprichwörtlich tragende Rolle spielen. Unsere Jungwölfe und Boxer vom sächsischen Landesstützpunkt in Chemnitz werden als Fackelträger beim Einmarsch der "Gladiatoren" ihren Mann stehen und so zeitweise hautnah am Geschehen dran sein.

Nicht ganz so nah am Ringgeschehen wird der Wölfe-Souvenir- und Informationsstand im Foyer sein. Hier werden die Wölfe für ihre Vereinsarbeit werben und den Fragen der Gäste Rede und Antwort stehen. Natürlich wird auch unser Vereinsmaskottchen, der Wolf, mit von der Partie sein. Einem Erinnerungsfoto mit Wolf steht also am Samstagabend nichts im Wege.


28.1.2003 - Chemnitz

"Vereinsauftritte im Internet von hui bis pfui..." - "Freie Presse" bewertete Internetauftritte von Chemnitzer Sportvereinen - .... Wölfe-Page in Kategorie "hui" top

In der "Freien Presse" von heute wurden einige ausgewählte Internetauftritte von Chemnitz Sportvereinen unter die Lupe genommen. Unter der Headline "Vereinsauftritte im Internet von hui bis pfui" - "Freie Presse" bewertet Präsentationen von Chemnitzer Sportgemeinschaften  im weltweiten Netz - Seiten der Boxer und Chemcats top - werden von der Autorin Peggy Schellenberger die Seiten des VfB Chemnitz, der Kunstturnvereins, der TSV Einheit Süd, der Chemcats, des Schwimmclubs von 1892 und unsere Wölfe-Page beurteilt. 

Mit einem erfreulichen "hui" zogen sich dabei die Chemcats und unsere Wölfe-Präsentation positiv aus der Affäre. Für uns umso erfreulicher, waren wir doch in der letzen Bewertung der "Freien Presse" aufgrund nicht aktueller Inhalte etwas kritisch beurteilt worden. Heuer stellte man unseren Seiten dieses erfreuliche  Urteil aus...:
"Mit viel Liebe wird die Seite der 'Wölfe' gepflegt. Optisch und inhaltlich ist der Internetauftritt bestens gelungen. Unter "BCC-News" kann man wöchentlich Neues vom Club erfahren. Über die Zweitligaboxer findet man sehr gute Berichte, ausführliche Ergebnislisten und viele Mannschaftsfotos der vergangenen Jahre. Aber auch die Nachwuchsabteilung kommt keineswegs zu kurz. Sämtliche Resultate von Sächsischen bis hin zu Deutschen Meisterschaften können abgerufen werden. Egal, wo man hinklickt - fast jede Rubrik wird mit Fotos bereichert. Auch die Abteilung Kickboxen wird kurz vorgestellt."
(auszugsweise zitiert aus der "Freien Presse" vom 28.1.2003)

Gefallen beim Redakteur fand anscheinend auch unsere Homepage, denn sie wurde als Foto im Artikel veröffentlicht. Nun gilt es, diesem Lob auch immer wieder mit aktuellen Berichten und Informationen gerecht zu werden. Sofern der Webmaster die notwendigen Infos auch aktuell und korrekt erhält, sollte dies jedoch kein Problem sein.


27.1.2003 - Chemnitz

Wölfe mit den Profis auf "Werbetour"

Wölfe-Coach Olaf Leib und ein Teil des Wölfe-Ringbau-Teams sind diese Woche im "Profi-Stress". Mit dem von Vereinsreferent Werner Zühlke entworfenen Dinner-Boxring unterstützen sie die Termine des Pressetrainings im Vorfeld des EM-Profi-Kampfes am Samstagabend in der neuen Chemnitz-Arena. Heute war der Termin mit Glen Catley in der "Galeria Kaufhof", morgen nachmittag bereits werden im Mercedes Autohaus Schloz- Wöllenstein Danilo Häußler und Oktay Urkal im Ring stehen. "Das ist für uns schon ganz schön Stress. Aber wir profitieren als Verein auch etwas davon. So kann jeder seinen Vorteil aus der Zusammenarbeit ziehen", erklärt ein vom Ringbau im warmen Kaufhof pitschnass triefender Wölfe-Manager.


20.1.2003 - Chemnitz

LotharScheida erhält hohe Ehrung des BC Chemnitz 94

Bornas Boxtrainer Lothar Scheida wurde bei seinem Besuch des Bundesligakampfes der Chemnitzer Wölfe gegen das Boxteam Mecklenburg am vergangenen Samstag eine besondere Überraschung zuteil. Seit über 10 Jahren unterstützte er mit seinen Boxern vom SC Borna, wie z.B. Lars Tscheschke, Thomas Hoff, Marco Jaster, Ali Fodha und vor allem Sven Dahl die Kämpfer des BC Chemnitz 94 in ihren Ligakämpfen.

Für diese Verdienste wurde der 70-jährige nun mit der Eintragung in das „BCC 94-Ehrenbuch“ ausgezeichnet, der höchsten Vereinsehrung für Nichtmitglieder. Doppelte Freude dann für ihn im Anschluss, als er gleich wieder aktiv am Ring den Wölfe-Mannschaftskapitän Sven Dahl sekundierte. „Svenni“ setzte mit seinem überlegenen 34:4-Punktsieg über Frank Witte noch den i-Punkt unter einem tollen Boxabend für Lothar Scheida. „Ich freue mich sehr über diese Ehrung, zeigt sie doch, welch hohe Anerkennung unsere zuverlässige Hilfe für die Chemnitzer Boxer findet“, war das Bornaer Trainervorbild angetan von der Ehrung vor den rund 500 Zuschauern in Chemnitz.


20.1.2003 - Chemnitz

Sven Dahl wurde wieder zum "Chemnitzer Boxer des Jahres" gewählt

"Svenni" (Mitte vorn) hat es wieder gepackt und es war wahrlich keine Überraschung. Die Fans haben Mittelgewichtler Sven Dahl wie im Vorjahr mit großem Vorsprung zum "Chemnitzer Boxer des Jahres 2002" gewählt. In der neunten Auflage unserer Umfrage, bei der erstmals auch per Internet abgestimmt werden konnte, lag er weit vor dem Zweitplazierten Rene Benirschke. Der Internationale Deutsche Juniorenmeister wiederum hatte gerade nur mal fünf Stimmen Vorsprung vor Alexander Golombek. "Golo" sah es aber als Anerkennung der Fans: "Ist doch toll, nur so knapp hinter einem Deutschen Meister gelandet zu sein."
Zum fünften Mal in Folge konnten wir einen Teilnahmerekord verzeichnen, der vor allem auf die vielen Stimmen über die Homepage zurückzuführen war. Die Internetstimmen erreichten uns aus ganz Deutschland, was auch für die Resonanz unseres Internetauftrittes spricht. Wir denken, insgesamt 312 Stimmen in nur einer reichlichen Umfrage-Woche, sind ein achtbares Ergebnis. Dafür auch allen Teilnehmern unser Dank.

Unser Glückwunsch geht aber vor allem auch an die Gewinner der Zuschauerpreise, speziell der im Ring gezogenen Gewinner von Preis 1-3. Ein Audi-Wochenende gewann Jan Lang als ersten Preis. Jan ist seit geraumer Zeit fleißiges Mitglied im Wölfe-Helferteam. (Und zudem macht er immer schön Werbung für unsere Homepage, wofür wir uns hier natürlich mal revanchieren möchten: Also schaut mal vorbei auf www.zuckerschnecke.org  Danke!
Der zweite Preis, 2 Karten für die Profi-Box-WM am 1.2. in Chemnitz, ging an Marcus Fuchs aus Penig und den dritten Preis, eine Wölfe-VIP-Karte, gewann Thomas Rother.


20.1.2003 - Chemnitz

Thomas May mit Länderkampfberufung –

 Auf den Internationalen Deutschen Juniorenmeister Thomas May aus Freiberg warten nunmehr die ersten internationalen Aufgaben. Im Rahmen der D/C-Kader-Überprüfung des Deutschen Boxsport-Verbandes in Hennef in der vergangenen Woche wurde Thomas für einen Juniorenländerkampf gegen England  nominiert. Dieser Vergleich wird am 3. März im Royal Lancaster Hotel in London ausgetragen und wird Thomas in der neuen Gewichtsklasse – 69 kg im Ring sehen. „Das wird sicher ein großes Erlebnis für Thomas. Ich erinnere mich auch gern noch an das tolle Fluidum beim Dinnerboxen in London“, schwelgte Ex-Europameister Stefan Förster auf der Rückfahrt von Hennef in Erinnerungen. „Ich freu mich drauf, werde mich aber nicht zu stark unter Druck setzen“, sieht Thomas der Aufgabe gelassen entgegen.

Zuvor wird Thomas gemeinsam mit dem Chemnitzer Rene Benirschke im Februar noch einen Aufbaulehrgang am Bundesstützpunkt Frankfurt/O. absolvieren. Dieser Lehrgang mit Testwettkämpfen umfasst den vorläufigen Kader für die Junioren-Europameisterschaft, die Ende August in Warschau stattfinden wird.


18.1.2003 - Chemnitz

Wölfe bei offizieller Eröffnung der neuen Chemnitz-Arena dabei

Zur offiziellen Eröffnung von Ostdeutschlands größter und modernster Sport- und Konzerthalle auf der Messe Chemnitz am Samstag waren auch die Wölfe mit in Aktion. Bereits vor Eröffnung der Chemnitz-Arena wirbelte unser Ringbauteam am Samstagvormittag beim Aufbau unseres Dinner-Boxrings in der 13 000 Stehplätze oder 7000 Sitzplätze fassenden Halle. Zur Eröffnung, zu der u.a. auch Bundesverkehrsminister Stolpe anwesend war, zeigten 10 Jungwölfe unter Leitung von Ex-Europameister Stefan Förster ihr Können im Ring.


15.1.2003 - Chemnitz

Wölfe zum Heimkampf Hand in Hand mit den Profis

Zwei Box-Termine auf engstem Raum werden am Samstag nicht für heilloses Chaos und böses Blut 
sorgen. Darüber ist sich Wölfe-Manager Olaf Leib, der sich derzeit für den Wölfe-Heimkampf gegen Spitzenreiter BT Mecklenburg (ab 17 Uhr im Audi Zentrum) vorbereitet, sicher. Was auf nationaler Ebene seit Jahren für reichlich Zoff innerhalb des Verbandes sorgte, wollen die Wölfe auf Vereinsebene jetzt 
besser machen: die Zusammenarbeit mit den Box-Profis.

So kann es gut sein, dass der „Chemnitzer Boxer des Jahres 2002“ am Samstagabend seine Glückwünsche auch von Profi-Europameister Oktay Urkal erhält. Am 1. Februar will der Berliner in der 
nur einen Steinwurf vom Audi-Zentrum entfernten Messe Chemnitz seinen Titel verteidigen. Doch vorher 
wird er am Samstag gemeinsam mit Trainer-Guru Ulrich Wegner auch beim Pressetermin des Sauerland-Teams beim „Tag der offenen Tür“ in der Arena Chemnitz präsent sein.

Schwerstarbeit wird es da im Vorfeld für das Ringbauteam der Wölfe geben. Denn nicht nur der eigene 
Ring ist für den Bundesligakampf aufzubauen, auch für die Profis erbauen die Wölfe am Samstag das Seilquadrat für das Presse-Event. „Wir bauen dort unseren Dinner-Boxring auf, den Wölfe-Vereinsreferent Schmiedemeister Werner Zühlke geschaffen hat“, erzählt Manager Leib.

Olympisches und Profi-Boxen Hand in Hand – das funktionierte in der Vergangenheit nur an der Basis, auch wenn diese sich dafür oft Schelte von der Amateur-Verbandsspitze einfangen musste.
13.1.2003 - Chemnitz

Boxerwahl noch bis zum 16. Januar

Noch bis zum 16. Januar kann jeder Besucher der Wölfe-Homepage an der Wahl zum "Chemnitzer Boxer des Jahres 2002" teilnehmen. Einfach das Formular im Popup-Fenster der Homepage ausfüllen und abschicken. Die Sieger werden zum Heimkampf am 18. Januar gegen das Boxteam Mecklenburg im Ring geehrt. Zudem werden auch die Gewinner der Teilnehmerpreise gezogen, so u.a. ein Audi-Wochenende und 2 Karten  für die Profi-Box-Em am 1. 2. in der Chemnitzer Messe.


5.1.2002 - Magdeburg

Rene Benirschke holt sich ersten Oberliga-Sieg gegen Hamm - Thomas May gewinnt kampflos

Für die Internationalen Deutschen Juniorenmeister Rene Benirschke und Thomas May begann das Boxjahr 2003 erfolgreich. Im Oberliga-Heimkampf des 1. BC Magdeburg gegen den favorisierten MBR Hamm trugen beide mit Siegen zu einem 11:11-Remis bei. 

Rene holte seinen ersten Sieg im Männerbereich und bezwang Akar Bayram (Hamm) nach Punkten.  Der Freiberger Thomas May kam kampflos zum Erfolg.


1.1.2003 - Chemnitz

Neue Altersklassenfestlegungen ab 2003

Ab dem Jahr 2003 gelten neue Altersklassenregelungen und -bezeichnungen im deutschen Boxsport:

Männer und Junioren national und international gültig

Nr.
bis
Klasse
1. 48 Kg Halbfliegengewicht
2. 51 Kg Fliegengewicht
3. 54 Kg Bantamgewicht
4. 57 Kg Federgewicht
5. 60 Kg Leichtgewicht
6. 64 Kg Halbweltergewicht
7. 69 Kg Weltergewicht
8. 75 Kg Mittelgewicht
9. 81 Kg Halbschwergewicht
10. 91 Kg Schwergewicht
11. 91+ Kg Superschwergewicht

Frauen und Kadetten

Nr.
bis
Klasse
1. nur national 42 Kg Papiergewicht B
2. nur national 44 Kg Papiergewicht A
3. 46 Kg Papiergewicht
4. 48 Kg Halbfliegengewicht
5. 50 Kg Fliegengewicht
6. 52 Kg Bantamgewicht
7. 54 Kg Federgewicht
8. 57 Kg Leichtgewicht
9. 60 Kg Halbweltergewicht
10. 63 Kg Weltergewicht
11. 66 Kg Halbmittelgewicht
12. 70 Kg Mittelgewicht
13. 75 Kg Halbschwergewicht
14. 80 Kg Schwergewicht
15. 86 Kg Superschwergewicht
16. nur national 86+ Kg Superschwergewicht Plus

Namensbezeichnungen

Neu Alt
Männer/Frauen Senioren
Junioren Junioren
Kadetten Jugend A
Jugend Jugend B
Schüler Jugend C

Ein Service von: http://www.boxen-sport.de