Wölfe-News-Archiv

News-Archiv ab Januar 2009

zurück zu den aktuellen Wölfe-News
 

Die Oberliga - Staffel Ost 08/09 (Abschlusstabell)

1. BSC Schwerin 6 76 : 65   10 :   2
2. BC Cottbus 6 71 : 66     8 :   4
3. BR Hertha BSC Berlin II 6 70 : 69     5 :   7
4. BC Chemnitz 94 6 60 : 77    1 : 11

Ansetzungen und Ergebnisse der Oberliga / Staffel Ost - Saison 2008/09

       Auswärts
 Heimrecht
BSC Schwerin BC Chemnitz 94 BR Hertha BSC Berlin II BC Cottbus
BSC Schwerin   15 : 9 13 : 11 14 : 10
BC Chemnitz 94
(Sportcenter am Stadtpark, 17 Uhr)

11 : 12   10 : 12 11 : 11
BR Hertha BSC Berlin II 11 : 13 9 : 14   11 : 11
BC Cottbus 13 : 09 13 : 10 13 : 11  

Die Aufstiegskämpfe zur 2. Bundesliga zwischen den Meistern der Staffel Ost und West werden am 16. und 23. Mai ausgetragen, wobei im ersten Kampf der Meister der Weststaffel das Heimrecht hat.

Die Ergebnisse der Oberliga-Staffel West: (Abschlussstand vom 25.4.2009)

1. BC Ring Frei Oberhausen     6 71: 66   8 : 4
2. SC Colonia 06 Köln  6 71: 68   7 : 5
3. MBR Hamm 6  69 : 67   6 : 6
4. BC Wacker Gotha 6 62 : 72   3 : 9

       Auswärts
 Heimrecht
MBR Hamm SC 06 Colonia Köln BC Wacker Gotha BC Ring Frei Oberhausen
MBR Hamm   12 : 12 10 : 10 13 : 10
SC 06 Colonia Köln

12 : 11   14 : 10 12 : 11
BC Wacker Gotha 11 : 12 12 : 10   10 : 13
BC Ring Frei Oberhausen 12 : 11 12 : 11 13 : 09  

1. Bundesliga 2008/09 boxen:
Titelverteidiger Velberter BC, BR Hertha BSC Berlin I, Boxteam Nord (Kampfgemeinsachft aus dem dänischen ABC Aarhus und dem Schleswig-Holsteinischen Amateur-Box-Verband), SV Motor Babelsberg und BC Straubing

2. Bundesliga 2007/08 boxen:
KG Halle/Merseburg, UBV 48 Schwedt, Nordhäuser SV, BSK Seelze

 

23.12.2009 - Chemnitz
Wölfe feiern ein erfolgreiches Sportjahr 2009

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahr 2009 hielten die Wölfe auf ihrer Weihnachstfeier im Wirtshaus Kirschbaum. Absoluter Höhepunkt war die WM-Bronzemedaille von "Fliege" Ronny Beblik in Mailand. Präsident Wolfgang Koß machte aber deutlich, dass an solchen Leistungen immer eine ganze Schar ehrenamtlicher Helfer ihren Anteil haben. So wurden auch wieder zahlreiche Helfer für ihre ehrenamtliche Arbeit mit besonderen Aufmerksamkeiten geehrt. Ausgelassen und stimmungsvoll ging es bei den rund 90 Gästen dann bei Spielen, dem Auftritt des Weihnachtsmannes und des Weihnachtsengels zu. Gelungen auch der kulturelle Rahmen, der vom Zschopauer City-Ballett (Foto unten) und in gewohnt beschwingter Art und Weise gestaltet wurde. Auch der Exklusiv-Aurtritt von Lutz-Karel Gott zählte zu den Stimmungshöhepunkten des Abends.

City-Ballett Zschopau

19.12.2009 - Cottbus
Trotz "Verlustes" große Kämpfe bei 10:13-Niederlage in Cottbus

Zum Auftakt in der 3. Bundesliga unterlag gestern Abend der BCC 94 beim ungekrönten Staffelfavoriten KG BR Hertha BSC II / BC Cottbus in der Cottbuser Lausitz-Arena mit 10:13 Punkten. "Es war ein richtig schöner Auftakt für uns. Aufgrund des unbesetzten 60 kg-Limits wäre in Cottbus alles möglich gewesen. So aber ging die Niederlage in Ordnung, macht uns aber viel Hoffnung für die weitere Saison. Herausheben muss ich die Leistung von Philipp Gruner, das war schon Klasse", so Coach Olaf Leib nach dem Kampf am Telefon.

Die Ergebnisse:

Gew.-Kl. Sieger Urteil Verlierer
- 54 kg Ronny Beblik (BCC 94) n.P. über Marko Lebeda (KG Berlin II /Cottbus)
- 57 kg Marten Lebeda (KG Berlin II /Cottbus) n.P. über Manuel Campo (BCC 94)
- 60 kg Philipp Kussey (KG Berlin II /Cottbus) kampflos nicht besetzt (BCC 94)
- 64 kg Artjom Daschyan (KG Berlin II /Cottbus) Aufg. 1. Rd. über Marcus Grieger (BCC 94)
- 69 kg Steven Schwan (BCC 94) n.P.über David Herborn (KG Berlin II /Cottbus)
- 75kg Nick Hannig (KG Berlin II /Cottbus) n.P. über Axel Brändel (BCC 94)
- 81 kg Enrico Kölling (KG Berlin II /Cottbus) n.P. über Benjamin Börner (BCC 94)
+ 81 kg Philipp Gruner (BCC 94) n.P. über Cem Akkus (KG Berlin II /Cottbus)

9.12.2009 - Chemnitz
Liga-Auftakt am kommenden Freitag in Cottbus - Fanbus fährt um 14.30 ab

Zum Auftakt der Saison in der nun offiziell als 3. Bundesliga firmierenden Ex-Oberliga müssen die Wölfe am Freitag, den 18.12. um 20 Uhr in Cottbus antreten. Gegner wird dann die als klarer Staffelfavorit geltende Kampfgemeinschaft BR Hertha BSC Berlin II / BC Cottbus sein.

Die Abreise des großen Fanbusses erfolgt am 18.12. um 14.30 Uhr ab der Promenadenstraße (auf Höhe der Sporthalle am Schloßteich). "Wir hoffen auf große Unterstützung unserer Fans beim Auftakt", freut sich Coach Olaf Leib auf eine "volle Hütte". Sichern Sie sich Ihre Plätze durch Voranmeldung unter Telefon 0371-5213617. Der Verein bittet die mitfahrenden Fans um eine Spende von 10 Euro für Fahrt und Eintritt.

7.12.2009 - Chemnitz
Einladung zur Jungwölfe - Weihnachtsfeier 2009

Zu unserer Wölfe Nachwuchs- Weihnachtsfeier (bis 14 Jahre) des BC Chemnitz 94 und des Landesstützpunktes Sachsen laden wir alle recht herzlich ein.

Unsere Weihnachtsfeier findet am Freitag, den 11.12.2009 von 16.00 bis ca. 18.00 Uhr im Sportforum Chemnitz (Leichtathletik-Mehrzweckhalle Seminarraum) statt.

Wir freuen uns auf Dein Kommen!

Mit sportlichem Gruß
gez. Andreas Schöne

6.12.2009 - Halle/S.
Erfolgreiche Teilnahme am Hallenser Turnier: 2 Turniersiege für LSP - Silber für Jungwolf Kannegießer

Beim XVII. Halleschen Boxturnier konnten sich die Schützlinge von Stützpunkttrainer Kai Kurzawa gut in Szene setzen. Mit Chris Förster (Einheit Mutzschen, Junioren, - 57 kg) udn Marcus Grieger (BSD Waldheim, Junioren - 69 kg) konnten zwei Aktive vom Chemnitzer Landesstützpunkt das sehr gut besetzte Turnier als Sieger verlassen. "Förster konnte gleich zwei Deutsche Meister bezwingen und wurde als bester Boxer des Teams geehrt", erzählte der Coach.

Jungwolf Fabian Kannegießer (Kadetten, – 57 kg) konnte mit zwei starken Kämpfen überraschen. „Im Finale unterlag er dem deutschen Vizemeister Hasan Özer aus Niedersachsen lediglich mit einem Punkt“, fand Kurzawa lobende Worte. Rang drei belegte Sandro Thalmann (bd. BCC 94, Junioren, – 60 kg).

Halbfinale:
Kad. 57kg Fabian Kannegießer LSP - Sebastian Manig LV Sachsen - Anhalt Punktsieg Kannegießer
Jun. 60kg Sandro Thalmann LSP - Philipp Krakow LV Sachsen - Anhalt Punktsieg Krakow
Jun. 57kg Chris Förster LSP - David Todorovic LV Niedersachsen Punktsieg Förster

Finale:
Kad. 57kg Fabian Kannegießer - Hassan Özer LV Niedersachsen Punktsieg Özer
Jun. 57kg Chris Förster - Dimitrij Abramovic LV Württemberg Punktsieg Förster
Jug. 69kg Marcus Grieger - Maximilian Wolher LV Sachsen - Anhalt Punktsieg Grieger

29.11.2009 - Spaichingen
Eric Dietze scheitert mit beherztem Kampf bei IDJM im Viertelfinale

Eric Dietze (- 51 kg), nach drei Jahren der DM-Abstinenz im Nachwuchs als erster Jungwolf wieder bei einer Deutschen Nachwuchsmeisterschaft, scheiterte in Spaichingen am späteren Vizemeister Erik Sokolov (VfB Waldkraiburg) mit 2:13 Punkten- Sein Coach Kai Kurzawa bescheinigte Eric aber einen beherzten Kampf gegen den Favoriten.

8.11.2009 - Chemnitz
Fabian Kannegießer triumphiert beim Eispokal in Roßwein

Wölfe-Talent Fabian Kannegießer setzte seine Fäuste beim 10. Eispokal des Roßweiner SV ausgezeichnet in Szene. Der Schützling von Kai Kurzawa gewann das gut besetzte Turnier und wurde als „Bester Boxer“ der Altersklasse Kadetten ausgezeichnet. Im Finale – 57 kg besiegte er Robin Hermann (TSV Oelsnitz/V.) verdient nach Punkten.
Gold bei den Junioren ging an Sandro Thalmann und Vereinskollege Eric Dietze vom BCC 94 erkämpfte Silber.
Mit ihren Turniererfolgen rundeten Chris Förster (Mutzschen) und Marcus Grieger (Waldheim) zwei Athleten vom Chemnitzer Landesstützpunkt das erfolgreiche Auftreten ab.

8.11.209 - Chemnitz
Bambini-Gruppe des BCC 94 sucht Nachwuchs

Jeweils freitags von 16 bis 17 Uhr lädt der BCC 94 zum Bambini-Training in die Boxhalle im Sportforum ein. Übgunsleiter Silvio Kurzawa kümmert sich mit viel Liebe, Spaß und Einfühlungsvermögen um die Jüngsten im Verein. Die Trainingsgruppe nimmt quirlige Jungen udn Mädchen im Alter von 5- 9 Jahren auf.

Auf dem Trainingsprogramm stehen vor allem spielerische Übungsformen, welche die Neugier auf sportliche Betätigung machen sollen. Das Boxen als Sportart steht natürlich noch nicht im Mittelpunkt, vielmehr der Spaßfaktor und das Erleben gemeinsamer sportlicher Betätigung.

7.11.2009 - Chemnitz
Der Weihnachtswolf kommt am 22.12.

Der Termin für die Wölfe-Weihnachtsfeier 2009 steht fest. Am 22. Dezember wird wieder bei guter Laune Rückblick auf das WM-Jahr 2009 gehalten. Dabei kehrt man an eine vertraute Feierstätte zurück. Die Weihnachtsfete wird im Wirtshaus Kirschbaum stattfinden.

31.10.2009 - Berlin
Glückwunsch zum fünften DM-Titel an Ronny Beblik

Unser WM-Held Ronny Beblik ließ sich diesmal nicht, wie vor zwei Jahren kurz nach der WM, die Butter vom Brot nehmen. Mit einem jederzeit ungefährdeten 6:2-Erfolg über Hamsa Touba vom BR Neuss sicherte er sich seinen fünften Meistergürtel. Damit überflügelte er den bisher erfolgreichsten Gürtelsammlerdes Vereins, den Vierfachtitelträger Marcel Wagner. "Es war in kontrollierter Kampf von Ronny, in dem er jedezeit Herr der Lage war. In Runde zwei musste der junge Touba Zeit nehmen, nachdem er von Ronny auf die Leber getroffen wurde", berichtete Präsident Wolfgang Koß aus Berlin. Auch Ronny lobte seinen Gegner, der 2008 und 2009 Deutscher Jugendmeister werden konnte: "Er hat gut gegengehalten".

30.10.2009 - Berlin
Ronny Beblik trifft im Finale auf Touba - Philipp Gruner schlägt sensationell Erkan Teper

Die große Sensation in den Halbfinalkämpfen der DM in Berlin ging auf das Konto eines Sachsen, der im Vorjahr im Ligateam des BC Chemnitz 94 stand. Der Döbelner Superschwere Philipp Gruner bezwang in einem mitreißenden Kampf den hochfavorisierten Erkan Teper (BSK Ahlen) bei einem Punktstand 8:8 mit Hilfspunkt. "Das Publikum stand voll auf Gruners Seite, da er einen Leberhaken aus Runde eins wegsteckte und mit großem Kampfgeist zurück in den Kampf fand", berichtete Wölfe-Präsident Wolfgang Koß aus Berlin. Im morgigen Fianle trifft er nun auf WM-Starter Erik Pfeiffer.

Ronny Beblik bekommt es mit Youngster Hamsa Touba (BR Neuss) zu tun, der heute Sebastian Möller eleminieren konnte. "Für Ronny keine leichte Aufgabe, da Touba ganz anders boxt als Möller. Er ist viel weniger ausrechenbar und boxt unorthodox", so Koß. Dennoch ist Ronny, der nach der Absage von Weltmeister Culcay-Keth prominentester DM-Teilnahmer ist, klarer Favorit auf seinen fünften Meistergürtel.

28.10.2009 - Berlin
Souveräner Finaleinzug von Ronny Beblik - Börner bleibt medaillenlos

Mit einem 17:1-Erfolg über den Stralsunder Sebastian Möller zog unsere Fliege Ronny Beblik heute nachmittag ins DM-Finale ein. "Es lief besser als erwartet. die schweren Beine der Vorage waren wie weggeblasen", freute sich der WM-Dritte über den klaren Erfolg. "Der Sieg fiel sicher etwas zu hoch aus, aber es war eine prima Leistung", war auch Coach Olaf Leib zufrieden.
Leider traf dies auf die Leistung von Benjamin Börner nicht zu. "Er fand trotz Bemühens zu keiner Zeit in den Kampf", konstatierte Leib. Mit 2:13 unterlag "Benny" gegen Kenan Bayrami vom FK Düren/Grüngürtel und muss seine Medaillenhoffnungen begraben.

27.10.2009 - Berlin
Ronny's DM-Auftakt gegen Sebastian Möller am morgigen Mittwoch

Morgen nachmittag um 15 Uhr erklingt der Gong zum DM-Auftakt für Ronny Beblik. Mit dem Stralsunder Sebastian Möller wird ein Youngster versuchen, den fünften DM-Gürtel von Ronny zu verhindern. Da nur drei Starter im Fliegengewicht starten, wird im Round-Robin-System geboxt. Mit einem Erfolg könnte sich Ronny morgen bereits für das Finale am Samstag Abend qualifizieren.
Der Oelsnitzer Benjamin Börner trifft morgen auf Kenan Bayrami. Der Döbelner Superschwere Philipp Gruner trift ebenfalls im Viertelfinale auf Roman Gorst und am Donnerstag boxt Markus Finke gegen Daniel Paul.

20.10.2009 - Chemnitz
Vier DM-Tickets für sächsische Boxer
(von BVS-Landestrainer Olaf Leib)

Der Boxverband Sachsen nominierte für diesen wichtigen Ausscheid sehr kurzfristig, es sollte sich als richtig herausstellen. Die Trainingsmaßnahme am 10.10. am LSP Chemnitz und die Trainingswettkämpfe in Hartmannsdorf erwiesen sich als gute Vorbereitung. Nach den sportlichen „Pleiten“ in Brand Erbisdorf und Jüterbog konnten wir uns erfolgreicher in Szene setzen. Die vorgeschalteten IDJM Kämpfe zeigten einen guten Standard. Die Boxer Marcus Grieger (Waldheim) gegen den baumlangen Frankfurter Sidney Juckel und Mario Campo (Bautzen) gegen Paul Becker von Motor Babelsberg siegten mit ansprechenden Leistungen, überfordert war der DHfK Kämpfer Rubik Nazaryan, der aber auch den hohen Favoriten Phillip Nsingi aus Cottbus vor den Fäusten hatte. Vladislav Smal aus Torgau konnte gegen den Frankfurter Andreas Schinkel seine Stärken in keiner Runde zum Erfolg nutzen.
Unser WM Bronzemedaillengewinner und DM Ronny Beblik vom Boxclub Chemnitz 94 erhielt mit der Eintragung ins Goldene Ehrenbuch der Stadt Chemnitz durch die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig eine besondere Ehrung für seine sportlichen Leistungen. Sein Vorbereitungskampf auf die Deutschen Meisterschaften vom 27.-31.10. in Berlin, Charlottenburg gegen den Halbfliegen- DM Andreas Robitzsch war wichtig und konnte überzeugend gewonnen werden.
Die Qualikämpfe im Bantam-, Leicht- und Mittelgewicht gingen trotz kämpferischer Leistungen von Rene Vogel, Denis Volkov und Michael Schulze vorzeitig verloren. Die fehlenden Erfahrungen der drei Sachsen waren ausschlaggebend.
Beginnend im Halbschwergewicht bis ins Superschwergewicht konnten unsere Sachsen schlagkräftig überzeugen. Benjamin Börner aus Oelsnitz/ Erzgebirge mühte sich von der 1. Runde an um Siegpunkte, lag aber mit 2 Treffern zurück. In Runde 2 konnte Benjamin den Kampfverlauf viel deutlicher gestalten und ging klar in Führung, die 3.Runde wurde mit Erfolg geboxt und der favorisierte Edward Korby ging leer aus. Somit die 1. DM- Fahrkarte für unser Sachsenteam sportlich erkämpft. Markus Finke aus Döbeln gestaltete gegen German Kania alle 3 Runden überlegen und holte sich die DM Fahrkarte Nummer 2 für Sachsen. Eine sensationelle Leistung erbrachte Philipp Gruner aus Döbeln gegen den Jugend Vize WM Eric Brechlin. Bereits im deutschen Oberligaboxteam der Chemnitzer Wölfe war Philipp Gruner in diesem Jahr positiv aufgefallen. Die vorzeitige Siegleistung reiht sich nahtlos in die gute sportliche Entwicklung des „Superschweren“ ein und stellt die 3. erkämpfte DM Fahrkarte für die Sachsen dar und lässt gute Hoffnungen für die Endrunde in Berlin zu. Mit dem gesetzten Ronny Beblik werden in 4 Gewichtsklassen Sachsen um DM Medaillen fighten.
Die Chemnitzer Ausrichter erwiesen sich als gute Gastgeber für diese Meisterschaften in einer neuen Boxarena bei gutem Zuschauerzuspruch und toller Stimmung in Chemnitz / Reichenhain.

13.10.2009 - Chemnitz
Hohe Ehrung für Ronny Beblik zu den Ostdeutschen Meisterschaften - Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Chemnitz

Ronny Beblik im WM-Achtelfinale von MailandAnläßlich der Ostdeutschen Meisterschaften der Männer und des Ostdeutschen Ausscheides zur IDJM am Samstag, den 17.10., erfährt unser WM-Bronzemedaillengewinner Ronyn Beblik eine hohe Ehrung durch die Stadt Chemnitz.
Bei der Veranstaltung zwischen den Teams aus Brandenburg und Sachsen, welche um 17 Uhr im Sportzentrum des SV Stahl Reichenhain (Jägerschlößchenstraße 53/54, ehem. Kulturhaus Heinrich Heine) beginnt, wird Ronny Beblik um 18 Uhr mit der Eintragung ins Goldene Buch der Stadt geehrt. Die Ehrung wird im Seilquadrat vorgenommen.

Sportlich muss Landestrainer Olaf Leib krankheitsbedingt einige Hoffnungen begraben. Zudem stehen mit Robin Zipper und dem Radeberger Martin Rottenau zwei Athleten beruflich bedingt nicht mehr zur Verfügung. So ruhen die Hoffnungen der Gastgeber insbesondere auf den schweren Jungs: Benjamin Börner (TuS BC Oelsnitz/E.), Markus Finke und Philipp Gruner (bd. BC Döbeln).

"Wir hoffen auf viele Fans und werden keinen wegschicken", verspricht Olaf Leib, da die Veranstaltung an einer neuen Veranstaltungsstätte erst dank Unterstützung der Stadtverwaltung Chemnitz ermöglicht wurde. "Das Baugenehmigungsamt hat uns eine Sondergenehmigung erteilt", ist Leib nunmehr erleichtert.

11.10.2009 - Prag
Silber für Kickboxer Karl Dittrich bei Turnier in Prag

kickboxerDrei Wölfe-Kicker nahmen am Wochenende am internationalen "KOSAGUM-CUP" in Prag teil. Die Schützlinge von Eduard Below schlugen sich dabei achtbar. Robert Haufe und Matthias Reichel konnten zwar keine Siege einfahren, um so mehr glänzte aber Junior Karl Dittrich in der Gewichtsklasse - 69 kg. Er schaffte es ins Finale und unterlag dort beim Stand von 19:19 gegen Ondres Szabo aus Kladno nur durch Kampfrichterentscheid.

Nächster Wettkampf für die Kickboxer wird der Sachsen-Cup am 24.10. in Roßwein sein.

04.10.2009 - München
Oktoberfest-Ausfahrt mit Ausklang in Oelsnitz

Okotobefest09


Unsere traditionelle Oktoberfestausfahrt nach München war eine tolle Sache und wir feierten unseren WM- Helden Ronny nochmal ordentlich. Wohl fühlten wir uns zu unserem Nationalfeiertag im Hofbräuhaus zum Mittagstisch und natürlich am Freitag auf den Wiesn im Festzelt Ochsenbraterei. Unser Ringbauteam mit Lutz Antrag und Philipp Ehmke an der Spitze, unser Fördervereinsvorstand Tom Pfeiffer, unsere Leistungsboxer Benjamin Börner und Aushängeschild Ronny Beblik sowie die Exboxer Julio Mondlane mit seinem Sohnemann Nil-Carlos sowie Ehefrau Judithe und Thomas "Möbe" Möbus waren sichtlich begeistert. Auf der Rückreise schauten wir noch zum Freie Presse Pokal in Oelsnitz vorbei. Zum guten Schluss waren alle ordentlich geschafft und müde jedoch mit dem einem klaren Blick nach vorn.

Sonnabend, 10.10. 2009, 16.30 bis 18 Uhr
Boxen in Hartmannsdorf, Festzelt auf dem Parkplatz bei KRESS
Gewerbegebietsfest

Sonnabend, 17.10.2009, 17.00 Uhr Ostdeutsche Männermeisterschaft (DM-Quali) + IDJM- Ausscheid Sachsen gegen Brandenburg,
Sportzentrum Jägerschlößchenstrasse 53-55 in Chemnitz, Reichenhain.

Olaf Leib - Manager

28.9.2009 - Wiener Neustadt
Toni Gerkowski holt in Österreich überlegen den Nationen-Cup - Benjamin Börner mit Silber

Sachsenmeister Toni Gerkowski hat seine derzeit gute Form auch beim Europa-Ranglistenturnier in Österreich unter Beweis gestellt. Beim Nationen-Cup in Wiener Neustadt konnte unser Weltergewichtler überlegen den Turniersieg erkämpfen. Im Finale schlug er den vom ICBT den Fans bekannten Butrint Rama aus der Schweiz mit 17:3.
Stephan Baar, Sportwart des Box-Verbandes-Sachsen, war voll des Lobes: „Toni boxte im Finale defensiv und ließ den fast einen Kopf größeren Schweizer kommen. Geschickt ausweichend setzte er glasharte Konter, die dem Favoriten den Zahn zogen.“
Im Halbfinale hatte der 21-jährige tags zuvor bereits den Österreicher Ruslan Murzalaev mit 18:7 klar bezwungen. Halbschwer-Sachsenmeister Benjamin Börner vom TuS BC Oelsnitz/E. belegte in Wiener Neustadt Rang zwei.
Damit dürften Gerkowski und Börner bestens für die Ostdeutschen Meisterschaften am 17. Oktober in Chemnitz gerüstet sein.

20.9.2009 - Chemnitz
Trauer und Bestürzung über schweren Verlust: Das Boxerherz von Hans Mangelsdorf hat aufgehört zu schlagen

BCC 94-Ehrenmitglied Hans Mangelsdorf
Wie er in allen Boxringen bekannt und beliebt war: Hans Mangelsdorf als Ringrichter im Einsatz beim Internationalen Chemnitzer Boxturnier

Wir trauern um unser Gründungsmitglied und ersten Vereinspräsidenten des BCC 94, Hans Mangelsdorf. Es ist ein unfassbarer und unersetzlicher Verlust, den der BC Chemnitz 94 gemeinsam mit seiner Familie hinnehmen musste. In der vergangenen Woche verstarb plötzlich und völlig unerwartet unser erstes Ehrenmitglied im Verein, Ring- und Kampfrichter Hans Mangelsdorf.

Sein unermüdlicher Einsatz für den Boxsport in der ehemaligen DDR und in Sachsen wurde mit zahlreichen Ehrungen gewürdigt, u.a. der DBV-Ehrennadel in Gold. Als aktiver Boxer stand Hans in vielen erfolgreichen Kämpfen für die Staffeln aus Freiberg oder von Aufbau Karl-Marx-Stadt im Ring. Später leitete er 10 Jahre die Wettkampfkommission des BFA Karl-Marx-Stadt und war von 1984 bis nach der Wende BFA-Vorsitzender. Dabei war er auch immer darum bemüht, kleineren Vereinen Unterstützung bei ihrer nicht leichten Arbeit angedeihen zu lassen. Von 1990 bis 2005 stand er als Sportwart des Sächsischen Box-Verbandes in der Verantwortung. Im Chemnitzer SC begleitete er nach der Wende die Funktion des Sektionsleiters Boxen und trug so maßgeblich zur Wiederbelebung des Boxpsortes in Chemnitz bei. Von 1994 - 1996 leitete Hans die Geschicke unseres Vereins als Gründungspräsident. Im Jahre 1996 wurde er erstes Wölfe-Ehrenmitglied.

Gleichzeitig war er nach seiner aktiven Laufbahn seit 1. Juli 1975 als anerkannter internationaler Ring- und Kampfrichter in unzähligen Duellen im Einsatz. Ob im Ausland oder in der Bundes- und Oberliga, ob bei Nachwuchs- oder Männermeisterchaften, stets war seine Zuverlässigkeit sprichwörtlich.

Auch wenn ein starkes und engagiertes Boxerherz aufgehört hat zu schlagen, wir werden das Wirken von Hans Mangelsdorf sowie seinen sportlich-kameradschaftlichen Umgang mit seinen Sportfreunden nie vergessen. In unseren Herzen wird sein Vermächtnis weiterleben.

Die Trauerfeier zum Ableben von Hans Mangelsdorf findet am Montag, 28.09., um 13 Uhr im Beerdigungsinstitut Steinmetz in Freiberg, Scheunenstr.19, statt.

20.9.2009 - Brand-Erbisdorf
Drei Meistertitel und ein Bestentitel für den BCC 94 bei Landesmeisterschaften

Überschattet vom Ableben Hans Mangelsdorfs konnten die Wölfe bei den Sachsenmeisterschaften/Bestenermittlung der Männer und Frauen in Brand-Erbisdorf vier Titel erkämpfen.

Als "Bester Boxer" wurde dabei Toni Gerkowski (- 69 kg) geehrt, der im Finale mit dem Eilenburger Steffen Sparborth einen gefährlichen Gegner vor den Fäusten hatte. Toni's RSC-Sieg in Runde drei resultiert aus der Aufgabe seines Gegners wegen Handproblemen. "Sein Erfolg war aber nicht unverdient. Er führte zum Zeitpunkt des Abbruchs", so Coach Olaf Leib.

Silber erkämpfte Eugen Hein im Superschwer. Bis in die zweite Runde konnte er den Kampf gegen Philipp Gruner offen halten, doch dann setzte der Döbelner seine physischen Vorteile gut in Szene.

Kampflos holten der WM-Dritte Ronny Beblik (- 51 kg) und Rene Vogel (- 54 kg) ihre Meistertitel. Seinen ersten Männertitel holte sich auch Benjamin Börner (- 81 kg, TuS BC Oelsnitz/E.) vom Chemnitzer Landesstützpunkt. Mit Daniel Jung (- 69 kg) stellten die Wölfe auch einen Sieger in der Bestenermittlung (Turnier bis 7 Siege).

13.9.2009 - Chemnitz
Presseinformation zu den Ostdeutschen Meisterschaften der Männer am 17.10. in Chemnitz

Am 17.Oktober stehen die Ostdeutschen Meisterschaften der Männer in Chemnitz auf dem Programm. Hier treffen die Landesmeister Sachsens und Brandenburgs aufeinander und kämpfen um die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften vom 28.-31. Oktober 2009 in Berlin.

Beginn der Veranstaltung ist 17 Uhr.

ACHTUNG: NEUE WETTKAMPFSTÄTTE für diese Veranstaltung:

Geboxt wird erstmals im Sportzentrum des SV Stahl Reichenhain in der Jägerschlößchenstraße 53-55. Erreichbar ist das ehemalige Kulturhaus Heinrich Heine, gelegen hinter der "Faradit GmbH", dem ehemaligen Rohr- und Kaltwalzwerk, mit der Buslinie 51 , Richtung Reichenhain.

Presseinformation (als .doc-Datei)

30.08.2009 - Mailand
"Ronny's WM-Haken" - das virtuelle WM-Tagebuch aus Mailand für all seine Fans

"Ciao a tutti!", heißt es ab morgen hier auf dieser Seite. Dann öffnet sich zum ersten Mal das virtuelle WM-Tagebuch von Ronny Beblik. Unser WM-Starter wird seine Eindrücke rund um das Mailänder Championatsgeschehen für seine Fans online schildern.

Im Vorfeld bat er schon einmal, herzliche Grüße an alle auszurichten, die ihm zu Hause in Deutschland die Daumen drücken. Obwohl es seine zweite WM-Teilnahme nach Chicago 2007 ist, zählt er noch keineswegs zum Favoritenkreis. "Ich weiß, wie hoch die Trauben hängen werden. Viel wird von Auslosung, Tagesform und etwas Glück abhängen. Aber ich werde wie immer mein Bestes geben", verspricht der 23-jährige seinen Fans.

Er landete gestern mit dem deutschen WM-Team im sonnenüberfluteten Mailand, der Hauptstadt der Lombardei. Die Reise von Paris in die norditalienische Metropole erwies sich als recht stressig, zumal das Einchecken ins Hotel eine gefühlte Ewigkeit dauerte.

Und dann sind da noch die kleinen Plagegeister, die unserer "Fliege" die WM-Tage verderben wollen...

12.9.2009 - Mailand:
Ronny scheiterte nur um einen Wimpernschlag an dem im Finale überlegenen neuen Weltmeister - Weltergewichtler Culcay-Keth holt WM-Titel für Deutschland

Einen Tag nach dem hauchdünnen Scheitern von Ronny Beblik sicherte sich sein Halbfinalbezwinger Mc Williams (Puerto Rico) mit einem überzeugenden 18:2-Erfolg den Weltmeistertitel gegen den Mongolen Tugstsogt Nyambayar. Bei aller Fragwürdigkeit von Über-Kreuz-Vergleichen, dieses Ergebnis lässt die Halbfinalleistung von Ronny in einem besonderen Licht erscheinen. Dem neuen Weltmeister war er gestern Abend ein ebenbürtiger Gegner, der nur mit zwei Punkten den Kürzeren zog. "Für mich war der Kampf am Freitag das vorweggenommene Finale und Ronny der schwerste WM-Gegner", lautete das Urteil des strahlenden neuen Weltmeisters unmittelbar nach seinem Finalerfolg. U.a. hatte er im Viertelfinale auch den Weltranglistendritten Hernandez aus Cuba mit 6:2 aus dem Turnier geworfen.

Wie knapp das Urteil gegen Mc Williams ausfiel, zeigt im Nachhinein die Auswertung des Punktprotokolls des Halbfinalkampfes. Zwei Punktrichter sahen Ronny in ihrer Wertung sogar vorn: 7:3 und 7:6. Drei Punktrichter stimmten für Mc Williams: 8:6, 8:5 und 7:4.

Mit Weltergwichtler Jack Culcay-Keth stellt Deutschland erstmals seit 14 Jahren (1995 war es Zoltan Lunka) wieder einen Box-Weltmeister im olympischen Boxsport. Auch ihm gilt unser herzlicher Glückwunsch!

11.9.2009 - Mailand
Nach großartigem Kampf verfehlt Ronny das WM-Finale nur hauchdünn - Boxgeschichte geschrieben - Bester Europäer im 51-kg-WM-Rennen

Ronny Beblik im WM-Achtelfinale von MailandDie Spannung im Kampfverlauf hätte wohl kaum größer sein können. Ohne Respekt und voll auf Sieg eingestellt, wollte Ronny von Beginn an das Kampfgeschehen bestimmen. So konnte er sich gegen Arroyo Mc Williams aus Puerto Rico noch einmal boxerisch steigern. Voll auf der Höhe der Ereignisse ließ er in der Begegnung zweier ebenbürtiger Gegner keine Aktion unbeantwortet. Das knappe 7:9-Urteil geht in Ordnung, wenngleich Heimcoach Olaf Leib einige Treffer Ronny's in Runde zwei vom Kampfgericht nicht belohnt sah. Beide Boxer lieferten einen technisch auf hohem Niveau stehenden Kampf, in den Ringrichter Jay aus Indien fast zum Statisten degradiert wurde.

Eine würdige WM-Leistung, auf die Ronny zurecht stolz sein darf. Besonders erstaunlich seine gewachsene Stabilität und die taktische Disziplin. Auch dbv-Diagnosetrainer Dr. Kappell konstatiert: "Ronny überrascht uns alle". Gemeinsam mit dem Russen Mischa Aloyan ist Ronny bester europäischer Boxer im WM-Rennen geworden.
Er hat in den Tagen von Mailand nicht nur eine beeindruckende Steigerungsrate gezeigt, er war auch auf den Punkt topfit. Zudem hat der 23-jährige Stabsgefreite Boxhistorie geschrieben. Seine WM-Bronzemedaille war die erste internationale Medaille für den sächsischen Boxsport nach der Wende. "Ich freue mich für Ronny. Er hat sich diese Medaille hart erarbeitet und verdient. Sein Wille, seine Disziplin, sein Ehrgeiz und seine Konsequenz, mit der er Ziele verfolgt, sind die Grundlagen für diesen Erfolg und eine echte Vorbildwirkung für unsere jungen Burschen", ist nicht nur Heimtrainer Olaf Leib stolz auf seinen Schützling.

Einziger deutscher Athlet im WM-Finale ist damit der Darmstädter Jack Culcay-Keth im Weltergewicht, der morgen auf den Russen Andrej Zamkovoy trifft.

9.9.2009 - Mailand
Ronny Beblik steht nach Riesenkampf im WM-Halbfinale - Am Freitag gegen Mc Wiliams aus Puerto Rico

Ronny Beblik im WM-Achtelfinale von MailandWas war das für ein mitreißender Viertelfinalkampf....! Mit Herz und Verstand hat sich Ronny seine erste WM-Medaille erboxt und erkämpft. Herzlichen Glückwunsch! Die Komplexleistung aus beidem war heute ausschlaggebend für den verdienten 9:3-Erfolg über den Kadetten-Weltmeister von 2005, Khalid Yafai aus dem englischen Birmingham.
Die anfängliche Nervosität konnte Ronny schnell ablegen und führte nach Runde eins mit 1:0. "Klasse", so der erste Kommentar als Ronny in die Ringecke kam. Der Engländer, wesentlich variabler und beweglicher als der Bulgare Alexandrow boxend, glich in Runde zwei nochmal einmal zum 2:2 aus, doch beim Stand von 4:3 für Ronny erhielt er eine Verwarnung wegen Tiefschlags. Die Grundlage für Ronny's Meisterstück. Den Vorsprung baute unsere "Fliege" weiter aus, obwohl der Engländer, mit Überlänge der Runde zwei, alles versuchte, die Wende herbeizuführen. Die Sprechchöre vorm Urteil für den in der Weltrangliste um 66 Plätze schlechter platzierten Chemnitzer waren verdient und unüberhörbar.

Am Freitag (Nachmittag- geändert auf Abends um 20.30 Uhr) wartet nun im Halbfinale mit Arroyo Mc Williams ein Boxer aus Puerto Rico, der 2007 Panamerikameister wurde und bisher einen bärenstarken Eindruck im WM-Turnier hinterließ. Doch neuer Kampf, neues Glück! Ronny hat bisher in Mailand überzeugt und mehr erreicht, als ihm mancher zugetraut hat. Neben Jack Culcay-Keth ist er einziger Deutscher, der eine WM-Medaille sicher hat.

8.9.2009 - Mailand
Starker 5:3-Triumph im Achtelfinale: Ronny Beblik boxt nun gegen Engländer Yafai um eine WM-Medaille

Ronny Beblik im WM-Achtelfinale von MailandGlückwunsch zu einer hervorragenden taktischen Leistung für Ronny Beblik. Mit 5:3-Punkten besiegte er heute nachmittag im WM-Achtelfinale in Mailand den deckungsstarken 25-jährigen bulgarischen Landesmeister Alexander Alexandrow. Von Beginn an übernahm er das Konzept des Handelns und setzte immer wieder Nadelstiche auf und in die Deckung des Bulgaren. Der musste in Runde eins seine ersten beiden Gegentreffer bei dieser WM hinnehmen. Diesen Vorsprung gab Ronny bis zum Ende nicht mehr aus der Hand. Spannend wurde es noch einmal dreißig Sekunden vor Schluss, als Ronny die Hinweise aus seiner Ringecke, seinen Vorsprung defensiv zu verteidigen, nicht ernst genug umsetzte. Prompt kam der Bulgare auf 3:4 heran, doch Ronny war an diesem Tag Chef im Ring und stellte clever den absolut verdienten Endstand her.

Morgen boxt Ronny nun bereits um eine WM-Medaille. Im Viertelfinale trifft er morgen Abend auf den 20- jährigen Engländer Khalid Yafai, der wieder eine ganz andere Taktik im Ring erfordern wird. Drücken wir die Daumen, dass Ronny auch gegen den Kadetten-Weltmeister von 2005 wieder das passende Rezept findet und umsetzen kann.
Neben Ronny stehen noch weitere vier deutsche Boxer im Kampf um Medaillen: Eugen Burhard (- 60 kg), Jack Culcay-Keth (- 69 kg), Konstantin Buga (- 75 kg) und Rene Krause (- 81 kg).

4.9.2008 - Mailand
Ronny Beblik meistert seinen WM-Auftakt: 14:8 über Routinier Vankeyeu

Erleichterung herrscht bei Ronny Beblik nach dem langen Warten auf seinen WM-Auftaktkampf. Trotz einiger Nervosität gelang ihm ein am Ende klarer 14:8-Punktsieg über den Weißrussen Bato-Munku Vankeyu. Der Weißrusse, EM-Dritter 2006 und EM-Fünfter von 2008 sowie in der aktuellen AIBA-Weltrangliste 40 Plätze vor Ronny platziert, war der erwartet schwere Brocken. Bis Mitte der dritten Runde wechselte die Führung einige Male. Eine Verwarnung wegen zu tiefen Kopfes eine Minute vor Schluss brachte Ronny mit einem Punkt in Führung. Ab diesem Moment drehte sich der Kampf und Ronny konnte endlich seine Stärken auf der Distanz ausspielen.

Im Achtelfinale trifft Ronny nun am Dienstagnachmittag auf den Bulgaren Alexander Alexandrov. Ein Verteidigungskünstler, der sehr schwer zu knacken sein wird. Hier wird absolute Nervenstärke und Konzentration erforderlich sein. Doch der gelungene Auftakt sollte genügend Selbstvertrauen gegeben haben.

8.9.2009 - Mailand
Freilos und weißrussischer Routinier als Auftaktgegner für Ronny Beblik

Die Auslosung der 50 Kontrahenten im Fliegengewicht erbrachte heute Abend zunächst ein Freilos in Runde eins für Ronny. In Runde zwei trifft er dann auf den Weißrussen Bato-Munku Vankeyeu. Der 32-jährige Routinier unterlag im Vorjahr bei der Olympia-Qualifikation Marcel Schneider. Bei der EM 2008 schied er im Viertelfinale aus.

Über den Kampftermin sind derzeit noch keine Informationen vorhanden. Aus Insiderkreisen  (http://www.worldboxingmilano.org) ist aber durchgesickert, dass sich die Elefanten Hannibals schon mit dem detaillierten Kampfplan auf dem Weg über die Alpen befinden....

Nachtrag 1.9.2009: Mittlerweile steht nach einer anscheinend etwas chaotischen Auslosung nun auch der Kampftermin fest. Ronnys Kampf wird am Freitagvormittag ausgetragen. Die Veranstaltung beginnt am 4.9. um 11.30 Uhr.

Ansetzungen und Ergebnisse der deutschen Boxer in Mailand:

48 Kg: keine DBV-Meldung (40 Teiln.)

51 Kg: Runde 1: Freilos,
Runde 2: Ronny Beblik (BC Chemnitz 94)
- Bato-Munku Vankeyeu (BLR) (50 Teiln.) n.P. (14:8)
Achtelfinale: Ronny Beblik (BC Chemnitz 94) - Alexander Alexandrov (Bulgarien) n.P. (5:3)
Viertelfinale: Ronny Beblik (BC Chemnitz 94) - Khalid Yafai (England - Kadetten-Weltmeister 2005) n.P. (9:3)
Halbfinale: Ronny Beblik (BC Chemnitz94) - Arroyo Mc Williams (Puerto Rico) n.P. (7:9)

54 Kg: Denis Makarov (BF Bottrop) - Vittorio Parrinello (ITA) (55 Teiln.) n.P. (8:5)
Runde 2: Danis Makarov (BF Bottrop) - Jesus Magdaleno (USA) n.P. (11:8)
Achtelfinale: Denis Makarov (BF Bottrop) gegen Tulashboy Doniyorov (Usbekistan) n.P. (3:8)


57 Kg: Sandro Schaer (BC Demmin) - Mehrulla Lassi (PAK) (57 Teiln.) n.P. (11:1)
Runde 2: Sandro Schaer (BC Demmin) - Yasniel Toledo Lopez (Cuba) n.P. (5:14)


60 Kg: Runde 1: Eugen Burhard (Osnabrück) - Ibrahim Kamal (CAN) (55 Teiln.) n.P. (11:3)
Runde 2: Eugen Burhard gegen Miklos Varga (Ungarn) n.P. (10:10 - 22:20 HP)
Achtelfinale: Eugen Burhard (Osnabrück) - Jai Bhagwan (Indien) n.P (9:3)
Viertelfinale: Eugen Burhard (Osnabrück) - Koba Phakadze (Georgien) n.P. (2:9)


64 Kg: keine DBV-Meldung (56 Teiln.)

69 Kg: Jack Culcay-Keth (Darmstadt) - Hosam Abdin (EGY) (55 Teiln.) n.P. (10:5)
Achtelfinale: Jack Culcay-Keth (Darmstadt) - Brian Castano (Argentinien) n.P. (14:5)
Viertelfinale: Jack Culcay-Keth (Darmstadt) - Torben Keller (Dänemark) n.P. (5:2)
Halbfinale: Jack Culcay-Keth (Darmstadt) -  Botirjon Mahmudov (Usbekistan) n. P. (6:4)
Finale: Jack Culcay-Keth (Darmstadt) - Andrej Zamkovoy (Russland) n.P. (7:4)

75 Kg: Konstantin Buga (Velberter BC) - Jacinto Do Rosario (CPV) (62 Teiln.) n.P. (20:3)
Runde zwei: Konstantin Buga (Velberter BC) - Mladen Manev (Bulgarien) n. P. (12:1) - nun am 8.9. Achtelfinale: Konstantin Buga (Velberter BC) - Rey Recio (Cuba -  Junioren-Weltmeister 2008) n.P. (10:9)
Viertelfinale: Konstantin Buga (Velberter BC) - Abbos Atoev (Usbekistan) n. P. (3:4)


81 Kg: Rene Krause (Leverkusen) - Mario Lakatos (SVK) (46 Teiln.) n.P. (11:1) -
Runde 2: Rene Krause (Leverkusen) - Kim Donh Hoe (Südkorea) n.P. (5:1)
Achtelfinale: Rene Krause (Leverkusen) - Oleksandr Gvozdyk (Ukraine) n.P. (2+:2, HP 5:4)
Viertelfinale: Rene Krause (Leverkusen) - Elshod Rasulov (Usbekistan) n.P. (2:8)


91 Kg: Stefan Köber (BC Frankfurt/O) - Egor Mekhontsev (RUS) (46 Teiln.) n.P. (3:24)


+91Kg: Erik Pfeifer (TuS Lohne) - Terurio Quinunez (ECU) (32 Teiln.) n.P. (11:3)
Achtelfinale: Erik Pfeifer (TuS Lohne) - Zhilei Zhang (China, Olympiazweiter 2008) n.P. (8:12)

29.8.2009 - Chemnitz
Deutscher Vizemeister Ruslan Saripov vom Weimarer BV gewinnt 12. Ausgabe des Fritz-Bretschneider-Gedächtnispokals


Knapp am Pokalgewinn vorbei geschossen ist Chris Förster (links) im Kampf gegen Chris Wolf aus Weimar.

Mit 16 Kämpfen gab es so viele wie noch nie beim "Fritz-Bretschneider-Gedächtnispokal. Zu verdanken war dies vor allem den zuverlässigen Gästen vom Weimarer BV, die ihre gute Nachwuchsarbeit im Ring eindrucksvoll unter Beweis stellen konnten. Gäste waren auch die Boxer vom BC Oelsnitz/V., dem BC Döbeln sowie vom BR Atlas Leipzig. Auf BCC-Seite konnten Nikolai Osorov, Eric Dietze sowie die Daniel Jung und Johhny Bergert, die beide ihren ersten Kmapf bestritten, mit Siegen für Achtungszeichen sorgen. Ein Remis erkämpfte Ali Dohier.

Mit Ruslan Saripov (links) holte sich der deutsche Vizemeister der Kadetten des Jahres 2008 den Pokal nach Weimar.

 


Eine komplette Wettkampfstatistik kann aufgrund fehlender Daten durch den Veranstalter leider nicht geliefert werden.

 

26.08.2009 - Mailand
Ronny Beblik in Mailand auf der Suche nach "Jackpot"

Nur noch zwei Tage und die Box-WM in Mailand nimmt für unsere "Fliege" Ronny Beblik mit der Auslosung am Montagabend ihren Lauf. Er steht im zehnköpfigen deutschen WM-Team, welches u.a. durch den Ex-Chemnitzer Bundesligaboxer Vladimir Pletnev betreut wird.
60 Athleten haben im Fliegengewicht gemeldet. Fehlen werden in Mailand u.a Titelverteidiger Raushee Warren (USA), Olympiasieger Somjit Jongjohor (Thailand) und der Olympiadritte Georghi Balakschin (Russland).

"Die Vorbereitung verlief gut, ich bin optimistisch", ist "Bebi" nach dem abschließenden 14-tätigen Vorbereitungslager in der Nähe von Paris guter Dinge. Dort standen u.a. Sparringskämpfe mit Athleten aus vielen Nationen auf dem Programm (u.a aus Cuba, Frankreich, Spanien, Irland, England, Schweden, Botswana, Dominikanische Republik...).
Nach dem personellen Umbruch im DBV und dessen Trainerteam zogen auch neue Methoden und Trainingsformen in die WM-Vorbereitung ein. "Das Training hat einen individuelleren Zuschnitt. Ob es in Mailand schon Früchte trägt, muss man sehen. Die Zeit ist ja ziemlich kurz gewesen", hofft Ronny auf ein gutes Los und etwas Glück.

Entscheidend wird aber auch sein, wer seine Kampfesweise am Besten der neuen Linie der Kampfrichter anpassen kann. Die internationale Urteilsfindung hat sich in den letzten vier Jahren völlig ins Gegenteil verkehrt.

Folgende Zahlen können das kurz belegen:
Im Jahr 2006 zur EM in Plovdiv ging kein einziger Kampf zu Null aus. Zur WM 2007 waren es 2 %, zur EM 2008 in Liverpool immerhin schon 9 % und jetzt 2009 zur U19-EM in Sczeczin waren es sage und schreibe 26 % der Kämpfe. Allein 5% der 206 Kämpfe endeten vor drei Wochen mit 2:0-Punkten!

Es wird extrem weniger gepunktet, was auch folgende Zahlen eindeutig unterstreichen: Während 2006 in Plovdiv und 2007 in Chicago 90% der Kämpfe zweistellig im Punkturteil endeten, waren es 2008 in Liverpool noch 33 % und jetzt 2009 in Polen gerade mal 8%.

Diese Statistiken der Urteile belegen, dass sich die Athleten in kürzester Zeit auf neue Kriterien der Kampfesbewertung einstellen mussten. Auch wenn der große Jackpot in Italien vor wenigen Tagen geknackt wurde, so werden die WM-Tage einer Suche danach ähneln. Gefragt ist eine schnelle, spritzige und akzentuierte Kampfesweise. "Daran haben wir gearbeitet und uns darauf eingestellt", so Ronny. Das Daumendrücken seiner vielen Fans ist ihm gewiss.

25.08.2009 - Chemnitz
Fritz Bretschneider Gedächtnispokalturnier

Sonnabend, 29.08.2009 im Rahmen des Chemnitzer Stadtfestes

Boxvergleich der Landesstützpunkte:

Sachsen - Thüringen
Boxclub Chemnitz 94 - Weimarer BV

Wettkampfzeit: 14 Uhr

Ort: Stadtzentrum Chemnitz, Str.der Nationen in Höhe IHK


Olaf Leib
Landestrainer

24.08.2009 - Chemnitz
Wölfe-Grillfest war Erfolg - Kai Kurzawa und Andreas Schöne vereint für Nachwuchsbereich in der Verantwortung

Wölfe-Grillfest 2009Toller Jahresauftakt für die Boxer, Trainer, Funktionäre, fleißigen Helfer/innen und Freunde der Boxclub Chemnitz 94, des Chemnitzer Boxsport Förderer 2000 und der Mitglieder des Landestützpunktes des BVS in Chemnitz

Trotz Regens am gesamten Tag konnte unser GRILLFEST bei blauen Himmel in gut besuchter Runde im Vereinsfanlokal Wirtshaus Kirschbaum über die vollen Runden gehen. Der Vorstand des BCC 94 begrüßte unseren Sportarzt DM Andreas Winkler sehr herzlich, der an diesem Tag seinen Geburtstag feierte.

Im kurzem Jahresblick wurde den Übungsleitern / Trainern:
Steffan Nobis - Fröbel Förderschule,
Günter Weiß - AG in der Sportmittelschule,
Andreas Schöne - SH Uhlandstrasse und Sportforum,
Eduard Belov - Kickboxen und
Marc Marsel - Sportforum für ihren Einsatz und Fleiß gedankt.

Mit großer Freude konnten die geschaffenen Arbeitsmöglichkeiten für
- Kai Kurzawa, LSP Stützpunkt und BCC- Sichtungstrainer seit Februar diesen Jahres
- Andreas Schöne ab 01.09.2009 über die Kommunal Kombilohnförderung der Nachwuchstrainer bekannt gemacht werden.

Dies ist eine beachtliche Situation aber auch eine große Herausforderung für unseren Stützpunktverein. Gute sportliche Leistungen und viele neue Erfolge sollten uns nun im Nachwuchs wieder gelingen.

Sehr gastfreundlich wurden wir vom Wirtshauschef Ingo Berkholz empfangen und den ganzen Abend über bei gutem Einsiedler Bier und Fassbrause betreut. Der Einsiedler Brauhaus Vertreter Michael Kompalla ließ es sich nicht nehmen, vorrangig die Fassware an den Mann / Frau zu bringen. Unser Bäcker- und Konditormeister Andreas Luckner freute sich ebenso über den gelungenen Grillabend. Die von Fleischer Frank Schwenzel geschnittenen und gewürzten Steaks und Roster wurden durch das fleißige Grillteam Lutz Antrag und Karsten Kutzke reichlich verteilt. Unser Ehrenmitglied und Gründungspräsident Hans Mangelsdorf lobte unsere Frauen, die wieder eine Salattheke in bester Ausführung vorbereitet hatten.

Olaf Leib - Geschäftsführer

23.08.2009 - Reichenbach
Zwei Fotos vom Besuch unseres Wolfes beim Maskottchentreffen auf der Landesgartenschau in Reichenbach im Vogtland

DER BCC-Wolf auf der Landesgartenschau Reichenbach Der BCC-wolf auf der Landesgartenschau in Reichenbach

24.7.2009 - Chemnitz
WÖLFE- Vereins- Grillfest 2009

Liebe Sportfreunde,

unser traditionelles jährliches Vereins- GRILLFEST findet bei einem gutem Glas EINSIEDLER Bier oder Fassbrause

am Freitag, den 21. August 2009 ab 18.30 Uhr

statt.

ORT: WÖLFE- Vereinslokal, unser Wirtshaus KIRSCHBAUM, Reichenhainer Strasse 89 in 09125 Chemnitz.

Herzlich eingeladen sind alle ordentlichen Mitglieder der Vereine:
-Boxclub Chemnitz 94 e.V. (BCC 94 ) - DIE WÖLFE,
-Chemnitzer Boxsport- Förderer 2000 e.V. (CBF),
-Landesstützpunkt des Box-Verband Sachsen e.V. (LSP) &
unsere Ehrenmitglieder, aktiven Sponsoren und Förderer.

Unsere fleißigen aktiven Helfer bitten wir um Voranmeldung beim Vorstand.
Ein Wölfe- Zoll von 10 € (für Nichtvereinsmitglieder) könnte als Spende entrichtet werden.


Mit sportlichen Grüßen
Olaf Leib - Geschäftsführer

Unser Boxsportnachwuchs "grillte" bereits im Juni, somit bitten wir um Verständnis,
dass ein Mindestalter von 16 Jahre gilt.

Chemnitzer Boxsport-Förderer 2000 e.V.
Tel. 0371 521 36 17 bzw. 590 53 79
Funk 0172 94 64 776

30.06.2009 - Chemnitz
Schließzeit der BCC 94 - Geschäftsstelle vom 7.-21. Juli

Der BCC 94 - Vorstand und der CBF200 e.V. geben bekannt, dass die Geschäftsstelle der Vereine in der Zeit vom 7.-21. Juli 2009 nicht besetzt ist.

Gez.: Olaf Leib

22.6.2009 - Leipzig
Ali Dohier als "Bester Boxer" geehrt und BCC 94 als "Bester Verein"

Der BCC 94 konnte am Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Schüler im Rahmen der Landesjugendspiele in Leipzig sehr erfolgreich abschneiden. Die 7 Aktiven erkämpften dreimal Gold durch Mattar und Ali Dohier sowie Paul Stiller, Silber durch Mohamed Amer und zweimal Bronze durch Henry Heidenreich und Tom Seidel. Das Team wurde erfolgreichster Verein der Meisterschaften, an denen 20 Vereinen teilnahmen. Ali Dohier wurde als "Bester Boxer" geehrt.

21.6.2009 - Chemnitz
Ehrungen verdienter Boxsportfreunde

Im Rahmen des 18. ICBT wurden drei verdiente Boxsportfreunde für ihre jahrelangen Verdienste ausgezeichnet. Thomas Leibner und Erika Lang erhielten aus den Händen von BVS-Präsident Uwe Kretzschmar die Ehrennadel des Box-Verbandes-Sachsen in Silber. Kampfrichter Manfred Hübner wurde mit der Eintragung ins BCC 94-Ehrenbuch geehrt.

15.6.2009 - Chemnitz
Grillfest-Termine stehen fest

Für die Grillfeste des BCC 94 stehen die Termine jetzt fest. Das Nachwuchs- Grillfest für aktive Boxer der
Trainingsgruppen a) Fröbel Förderschule ÜL NOBIS, b) SH Uhlandstrasse ÜL SCHÖNE, c) Sportmittelschule ÜL WEISS, d) Landesstützpunkt des BV Sachsen im Alter bis 15 Jahre findet am Dienstag, den 23. Juni ab 16 Uhr in der Kampfsporthalle im Sportforum statt.

Das WÖLFE-Grillfest für die Erwachsenen, Helfer und Funktionäre findet am 21.08.2009 statt. Der Ort wird noch bekannt gemacht.

gez. Olaf Leib - Manager

14.6.2009 - Mailand
Zwei Länderkampf-Niederlagen für Ronny Beblik - Deutsche Auswahl unterliegt Italien im ersten Vergleich mit 17:1 Punkten

Trotz einer boxerischen Steigerung hat Ronny Beblik auch im zweiten Vergleich der deutschen Auswahl gegen Italien verloren. Auch heute Abend unterlag er in Voghera dem Olympia-Dritten von Peking, Vicenzo Picardi, nach Punkten.

Bereits am Freitag unterlag er im ersten Ländervergleich im WM-Ort Mailand einstimmig  nach Punkten gegen Picardi. Das Gefecht gegen den WM-Dritten von Chicago war von beiden Seiten nervös geführt worden. "Es war nicht mein Tag. Ich war zu fest, um so einen guten Mann bezwingen zu können. Aber unmöglich ist es nicht", nahm er aus dem Vergleich auch Optimismus mit. Die Länderkämpfe bestritt unsere Fliege aus dem vollen Training heraus. Im ersten Vergleich beider Staffeln behielten die Gastgeber klar mit 17:1 die Oberhand. Nur der Frankfurter Mittelgewichtler Terence Vorrath konnte ein Remmis erkämpfen.

12.06.2009 - Mailand
Ronny Beblik trifft auf Olympia-Dritten Vicenco Picardi

Unsere "Fliege" Ronny Beblik, frischgebackener Vater eines gesunden Söhnchens, trifft heute Abend in Mailand auf den Olympiadritten von 2008, den Italiener Vicenco Picardi. Wie erwartet die ganz harte Nuss in der Höhle des Löwen. Der WM-Dritte von Chicago 2007 wird seinen Heimvorteil im Länderkampf gegen Deutschland nutzen wollen. Für Ronny ist es zugleich eine Vorbereitung auf das 18. ICBT in der Chemnitzer Schloßteichhalle am kommenden Wochenende.

09.06.2009 - Chemnitz
Ronny Beblik für WM-Kader nominiert

Freude bei Ronny Beblik vor drei internationalen Bewährungsproben im Juni. Unsere "Fliege" wurde von Bundestrainer Roland Kubath für den WM-Kader in Mailand nominiert. Damit wird Ronny sich weiter zielgerichtet auf die WM vorbereiten können. Nächste Herausforderungen sind zwei Länderkämpfe in Mailand und Voghera gegen Italien an diesem Freitag und Sonntag. Eine Woche später steht das 18. ICBT auf dem Programm, wo sich Ronny letztmalig vor der WM seinem Heimpublikum präsentieren kann und auf hochkarätige internationale Konkurrenz hofft.

09.06.2009 - Chemnitz
11 Teams aus 8 Ländern beim 18. ICBT im Ring

Das 18. Internationale Chemnitzer Boxturnier (ICBT) vom 19.-21. Juni hat wieder ein großes Teilnehmerfeld gefunden. Um den "Pokal der Stadt Chemnitz" werden die Teams aus den Chemnitzer Partnerstädten Wolgograd, Tampere, Usti n. Labem und Lodz, der Schweiz und Österreich und aus den Vereinen ABCC Apeldoorn (Holland), BC Cottbus, SV Halle und BCO Heidelberg sowie die gastgebende sächsische Staffel (u.a mit WM-Kandidat Ronny Beblik, Ex-Vizemeister Robin Zipper, Benjamin Börner oder den deutschen Vizemeistern im Nachwuchs Manuel Campo und Chris Förster) kämpfen.

Vielversprechend auch wieder das Rahmenprogramm für Athleten und Funktionäre, welches mit der bewährten Unterstützung der Stadtverwaltung Chemnitz auf die Beine gestellt wurde. Passend zum "Hartmann-Jahr" werden die Gäste am Samstag die Sonderausstellung zum Leben und Wirken des
sächsischen Lokomotivkönigs im Sächsischen Eisenbahnmuseum besuchen, nachdem am Vorabend bereits eine Bimmelbahnfahrt mit gemeinsamen Erfahrungsaustausch auf dem Programm steht.

(Mehr Infos hier)

 

 

10.5.2009 - Berlin
Ergebnisse vom letzten Oberligakampf: BR Hertha BSC Berlin II - BCC 94    14:9

09.05.09
Hertha BSC Berlin II - BC Chemnitz 14:09 Z: 350
54 Kg: Ronny Beblik (BCC) - PS ü. Bilnd Badia (BSC)
57 Kg: Alexander Sokolowski (BSC) - PS ü. Manuel Campo (BCC)
60 Kg: Robert Harutyunyan (BSC) - PS ü. David Schulz (BCC)
64 Kg: Artem Harutyunyan (BSC) - PS ü. Marcus Grieger (BCC)
69 Kg: Robin Zipper (BCC) - PS ü. Tim Moritz (BSC)
75 Kg: Stefan Härtel (BSC) - WO ü. Rene Benirschke (BCC)
81 Kg: Enrico Kölling (BSC) - PS ü. Benjamin Börner (BCC)
+81Kg: Cem Akkus (BSC) - Aufg.-S. 1. R. Frank Leib (BCC)

(Quelle: A. Mazur - dbv-Pressewart)

5.5.2009 - Chemnitz
Letzter Ligastart beim BR Hertha BSC II - Fanbus fährt am Samstag

Zum letzten Ligakampf am Samstag den 9.5., bei der Staffel vom BR Hertha BSC II fährt erneut unser Fanbus. Die Abfahrt ist um 9.30 Uhr ab der Rückseite der Sporthalle am Schloßteich in der Promenadenstraße. Wettkampfbeginn in der Bruno-Gehrke-Halle in Berlin-Spandau ist um 16 Uhr. Interessenten können gern im Fanbus mitfahren.

4.5.2009 - Regina
Ronny Beblik in Kanada erfolgreich

Nach einem dreiwöchigen Trainingslager auf Kuba bestritt die deutsche Auswahl noch zwei Länderkämpfe gegen Kanada. In Regina traf man am 1. Mai auf die Gastgeber und siegte mit 10:6 Punkten. Ronny musste aber da auf Grund eines fehlenden Gegners noch zuschauen.
Er kam erst in der Zweitauflage am Sonntag zum Zuge und siegte hier gegen Jonathan Quinit unangefochten mit 27:12. Der 19-jährige Quinit ist der Dritte der diesjährigen kanadischen Meisterschaften in der 48 kg-Klasse. Die Neuauflage des Länderkampfes sah die Gastgeber als 12:8-Gewinner.

25.4.2009 - Chemnitz
Wölfe-Aufholjagd gegen BC Cottbus blieb unbelohnt - 11:11 Remis

Die Ergebnisse:

Gew.-Kl. Sieger Urteil Verlierer
- 54 kg Tom Tran (BC Cottbus) Aufg. 3. Rd. über Manuel Campo (BCC 94)
- 57 kg Victor Horst (BCC 94) n.P. (2:1) über Marko Lebeda (BC Cottbus)
- 60 kg Marten Lebeda (BC Cottbus) n.P.(3:0) über David Schulz (BCC 94)
- 64 kg Artjom Daschyan (BC Cottbus) Aufg. 2.Rd. über Denis Volkov (BCC 94)
- 69 kg Robin Zipper (BCC 94) n.P. (2:1) über Besar Nimani (BC Cottbus)
- 75kg Rene Benirschke (BCC 94) Remis gegen Vartanes Awetisjan (BC Cottbus)
- 81 kg Benjamin Börner (BCC 94) n.P. (3:0) über Igor Krotter (BC Cottbus)
+ 81 kg Philipp Gruner (BCC 94) Remis gegen Nils Griwenka (BC Cottbus)

BCC-Boxer des Tages: Robin Zipper

19.4.2009 - Kuba
Ronny Beblik unterliegt dem Olympiadritten Hernandez mit 1:6 Punkten

Im Rahmen des Trainingslagers der deutschen Auswahlboxer in Kuba unterlag Fliegengewichtler Ronny Beblik in einem Wettkampf dem Olympiadritten im Hlabfliegengewicht Yampier Hernandez mit 1:6 Punkten. Der drei Jahre ältere kubanische Landesmeister dominierte den Kampf, in dem Ronny nach eigener Aussage bis zur letzten Sekunde alles versuchte. Er wurde für seine Engagement aber punktemäßig nicht belohnt.
Das Trainingslager auf Kuba dauert noch bis Monatsende. Danach geht es für Ronny noch zu zwei Länderkämpfen nach Kanada.

19.4.2009 - Schwerin
Enrico Baunack einziger Wölfe-Sieger beim 9:15 in Schwerin

Eine Woche vorm letzten Heimkampf der Saison gegen den BC Cottbus (am 25.4. um 17 Uhr im Sportcenter am Stadpark) kam die erneut ersatzgeschwächte Wölfe-Staffel nicht über ein 9:15 beim Spitzenreiter BSC Schwerin nicht hinaus. Von den drei Debütanten im Team konnte sich Enrico Baunack am besten in Szene setzen und verdient gegen Timmy Krüger gewinnen.

Die Ergebnisse vom Oberliga-Kampftag beim BSC Schwerin von gestern Abend:

Gew.-Kl. Sieger Urteil Verlierer
- 54 kg Andre Miltzow (BSC Schwerin) n.P. (3:0) über Manuel Campo (BCC 94)
- 57 kg Mario Spörle (BSC Schwerin) n.P. (3:0) über Victor Horst (BCC 94)
- 60 kg Clemens Busse (BSC Schwerin) n.P.(3:0) über David Schulz (BCC 94)
- 64 kg Hannes Garbe (BSC Schwerin) Aufg. 2.Rd. über Denis Volkov (BCC 94)
- 69 kg Jesko Krüger (BSC Schwerin) n.P. (2:1) über Robin Zipper (BCC 94)
- 75kg Stephan Alms (BSC Schwerin) RSC 1. Rd. über Ali Fodha (BCC 94)
- 81 kg Enrico Baunack (BCC 94) n.P. (3:0) über Timmy Krüger (BSC Schwerin)
+ 81 kg Stefan Sittner (BSC Schwerin) Aufg. 3. Rd. über Philipp Gruner (BCC 94)

 

14.4.2009 - Chemnitz
Abfahrt nach Schwerin bereits um 11 Uhr

Für alle Fans, die am Samstag im Auswärtskampf beim BSC Schwerin die Wölfe unterstützen wollen, ist die Abfahrt um eine Stunde vorverlegt worden. Die Abfahrt des Busses erfolgt jetzt bereits um 11 Uhr ab der Promenadenstraße/Schloßteich (hinter der Sporthalle am Schloßteich).

3.4.2009 - Chemnitz
OBERLIGASAISON 2008 / 2009 - Informationen / Hinweise

Liebe HP- Besucher!

Mehrfach mussten wir feststellen,
dass einige Boxsportfreunde und Fans die Terminleiste unserer Ligakämpfe noch nicht aktualisiert haben.


Hier nochmals einige kleine und wichtige Hinweise:

1.) Der geplante Kampftag, morgen den 04.04. wurde ersatzlos gestrichen,
da das Boxteam Halle / Merseburg in die 2. Bundesliga gewechselt ist.

2.) Unser nächster Kampftag findet am 18.04. in Schwerin statt. Wettkampfbeginn ist 20 Uhr. Wir werden 11 Uhr (NEU!!) uns treffen zur Reise von der Promenadenstrasse aus nach Schwerin.
Mitfahrer- Fans und Freunde sollte dies bitte vorher bei uns anmelden, danke!

3.) Der nächste Heimkampf findet am 25.04., 17 Uhr im Sportcenter am Stadtpark gegen den BC Cottbus statt. Wir hoffen auf guten Besuch und auf eine stimmungsvolle Kulisse um unsere jungen Athleten zum Sieg zu führen!

4.) Ein neuer Termin konnte mit den Verantwortlichen vom BSC Hertha Berlin gefunden werden. Am 09.05. reisen wir nach Berlin und wollen dort bestmöglich die Vorrunde beenden.


Liebe Sportfreunde,
unser Team möchte sich trotz der bisherigen, teils unglückliche Niederlagen, weiterhin mit gutem Boxsport präsentieren. Der Mannschaftssieg hat oberste Priorität, etwas Glück sollte uns zukünftig wieder öfter begegnen.


Vielen Dank für den guten Zusammenhalt,
mit sportlichen Grüßen


Olaf Leib - Mannschaftsleiter

7.3.2009 - Cottbus
Schmerzhafte dritte Saisonniederlage beim BC Cottbus - Stark ersatzgeschwächte Wölfe verlieren in der Lausitz 10:13

Aus der Lausitz gingen folgende Kampfergebnisse vom gestrigen Oberligakampf beim Webmaster ein:

Gew.-Kl. Sieger Urteil Verlierer
- 54 kg Ronny Beblik (BCC 94) n.P. (3:0) über Marko Lebeda (BC Cottbus)
- 57 kg Victor Horst (BCC 94) Remis gegen Tobias Tatai (BC Cottbus)
- 60 kg Marten Lebeda (BC Cottbus) K.o. 1. Rd. über Denis Volkov (BCC 94)
- 64 kg Artjom Daschyan (BC Cottbus) K.o. 1. Rd. über David Schulz (BCC 94)
- 69 kg Vartanes Awetisjan (BC Cottbus) Aufg. 1. Rd. über Marcus Grieger (BCC 94)
- 75kg Stefan Schuster (BCC 94) n.P. (2:1) über Sutifi Refik (BC Cottbus)
- 81 kg Igor Krotter (BC Cottbus) RSC 3. Rd. über Said Eserhanov (BCC 94)
+ 81 kg Nils Griwenka (BC Cottbus) n.P. (3:0) über Philipp Gruner (BCC 94)

 

1.3.2009-Chemnitz
Auswärtskampf beim BC Cottbus bereits am Freitag

Zum fälligen Auswärtskampf beim BC Cottbus muss die Wölfe-Staffel bereits am Freitag, den 6. März, ran. Die Abfahrt des Fanbusses erfolgt am Freitag um 14 Uhr ab dem Parkplatz an der Sporthalle am Schloßteich.

28.2.2009 - Chemnitz
Erneute Heimniederlage für Wölfe - 10:12 gegen Hertha BSC Berlin II

(Bericht durch Verein folgt)

Ronny Beblik gegen Binnd Badia
Staffelkapitän Ronny Beblik (re.) sorgte für einen erfolgreichen Start

Benjamin Börner gegen Steffen Merker
Benjamin Börner (li.) wurde für seinen Erfolg über Steffen Merker von den Fans zum "BCC-Boxer des Tages" gewählt.

BCC-Vereinskader 2009
Berufung der Wölfe-Vereinskader durch die Chemnitzer Boxsport-Förderer 2000 e.v.

Die rund 300 Fans im Sportcenter am Stadtpark, unter ihnen die Chemnitzer Oberbürgermeisterin, Frau Barbara Ludwig, wählten Benjamin Börner erneut zum "BCC-Boxer des Tages".

Gew.-Kl. Sieger Urteil Verlierer
- 54 kg Ronny Beblik (BCC 94) n.P. über Binnd Badia (BR Hertha BSC II)
- 57 kg Marcus Abramowski (BR Hertha BSC II) n.P. über Victor Horst (BCC 94)
- 60 kg Robert Harutyunyan (BR Hertha BSC II) n.P. über David Schulz (BCC 94)
- 64 kg Artjem Harutyunyan (BR Hertha BSC II) Aufg. 3. Rd. über Martin Rottenau (BCC 94)
- 69 kg Robin Zipper (BCC 94) Remis gegen Tim Moritz (BR Hertha BSC II)
- 75kg Nick Hannig (BR Hertha BSC II) RSC 1. Rd. über Daniel Schneider (BCC 94)
- 81 kg Benjamin Börner (BCC 94) n.P. über Steffen Merker (BR Hertha BSC II)
+ 81 kg Eugen Hein (BCC 94) Remis gegen Cem Akkus (BR Hertha BSC II)
23.2.2009 - Chemnitz
Wölfe-Rudel heiß auf Heimsieg

Zum 2. Saisonkampf gleich wieder ein Heimkampf. Nun soll der erste Sieg her und dies mit ebenso Klasse-Leistungen wie gegen Schwerin. Die Hauptstädter vom BSC Hertha Berlin II kämpfen ebenso mit einem jungen Team und boxen erstmals im Oberligawettbewerb gegen uns. Kapitän Ronny Beblik führt die Chemnitzer Mannschaft erneut an und wird mit Horst, Rottenau, Zipper und Börner siegorientierte Boxer um sich wissen. Die tolle Zuschauerkulisse vom 14.02. ist zugleich Ansporn als auch Herausforderung. Ein bis zwei offene Gewichtsklassen sind noch zu besetzen. Die Woche wird im Training dazu ordentlich selektiert.
Der erste Gong erklingt am Samstag, 28.2., um 17 Uhr im Sportcenter am Stadtpark.

Olaf Leib - Mannschaftsleiter / Trainer

14.2.2009 - Chemnitz
Hauchdünne 11:12-Niederlage gegen Top-Favorit BSC Schwerin - Wölfe verkaufen ihre Haut teuer

Nach 39 Jahren standen sich die Boxstaffeln aus den beiden Box-Hochburgen Chemnitz und Schwerin wieder einmal in einem Liga-Punktekampf gegenüber. Von der Papierform her waren die Gäste klarer Favorit, doch die mitgereisten Fans um den 6-fachen DDR-Meister Bruno Guse konnten das "Auswärtssieg, Auswärtssieg..." erst nach dem letzten Kampf anstimmen.

Bruno Guse und Erich Posorski
BVS-Präsident Uwe Kretzschmar interviewt zwei alte Auswahl-Kämpen: Bruna Guse aus Schwerin und Erich Posorski aus Chemnitz (von links)

Grund dafür war das engagierte Auftreten der Wölfe-Staffel, die um einen Hauch die Sensation verpasste. Denn im Feder- und im Halbwelter hätte kein Schweriner etwas gegen einen Heimsieg der Chemnitzer einwenden können. Diese wiederum hätten sich auch nicht über einen Erfolg im Bantam gewundert, denn dem frischgebackenen Chemiepokalsieger Ronny Beblik fehlte es diesmal etwas an Frische und Spritzigkeit. "Ich war nicht so locker. Ich hoffe, mich erwischt nicht der Virus, der bei uns umgeht", gab Ronny offen zu, dass der optische Eindruck nicht täuschte.

Kämpferische Bestnoten verdiente sich Victor Horst, der thüringische Neuzugang vom Weimarer BC. Trotz eines wachsenden Veilchens am rechten Auge ließ er Mario Spörle keinen Raum zur Entfaltung, doch das Kampfgericht verweigerte ihm die Revanche zum DM-Finale der Junioren 2007.
Seine Leistungssteigerung konnte auch Martin Rottenau kaum fassen. Der Deutsche Meister Sandro Schaer "wankte" , aber wurde nicht fallengelassen. Die rund 400 Fans quittierten das Urteil mit einem gellenden Pfeifkonzert. Zur Ehrenrettung des Kampfgerichts aus Sachsen-Anhalt muss man aber sagen, dass sie die erfolgreichen Konter Schaers in der 2. Runde nicht unter den Tisch kehrten. So wurde der Radeberger diesmal noch nicht für seinen Mut und Kampfgeschick belohnt, doch zeigte er eine Leistung auf die die er mit Stolz aufbauen kann.

Victor Horst gegen Mario Spörle
Der 21-jährige Victor Horst, Gastboxer vom Weimarer BV in den Reihen der Wölfe, erwies sich als echte Verstärkung im Federgewicht.

 

 

 





Mit viel Spannung wurde das Comeback von Robin Zipper erwartet, der den ersten Fight nach seiner Verletzung vor Neun Monaten bestritt. Man spürte den Respekt, den beide Kontrahenten voreinander hatten. Beide agierten aus einer einer geschlossenen Deckung heraus, doch "Zippi" war derjenige, dem es schneller gelang, sich von taktischen Fesseln zu befreien, was den Sieg rechtfertigte.

Hochmotiviert auch Benjamin  Börner, der wie ein Torpedo aus der Ringecke schnellte. Anfangs machte es ihm Krüger-Ersatz Gördel nicht leicht, seinen Elan umzusetzen. Doch mit zunehmender Kampfzeit dominierte "Benni" den Fight immer besser. Im abschließenden Schwergewicht war Coach Olaf Leib zu einer überraschenden Personalentscheidung gezwungen, welche die Schweriner am Ende doch noch auf die Siegerstraße führte. Unterm Strich boten die Wölfe aber eine Leistung, die für den nächsten Heimkampf am 28.2. gegen die Bundesliga-Reserve von Hertha BSC Berlin hoffen lässt.

Martin und Harry RottenauMit seiner tollen Leistung gegen den Deutschen Meister wäre Martin Rottenau (hier mit Vater und Coach Harry) ein Kandidat für die Wahl zum "BCC-Boxer des Tages" gewesen. Diesmal hatte aber Benjamin Börner noch die Sympathie des Publikums für sich.

 

 

 

 

 

Gew.-Kl. Sieger Urteil Verlierer
- 54 kg Ronny Beblik (BCC 94) n.P. (2:1) über Andre Miltzow (BSC Schwerin)
- 57 kg Victor Horst (BCC 94) Remis gegen Mario Spörle (BSC Schwerin)
- 60 kg Clemens Busse (BSC Schwerin) n.P. (3:0) über David Schulz (BCC 94)
- 64 kg Sandro Schaer (BSC Schwerin) n.P. (2:1) über Martin Rottenau (BCC 94)
- 69 kg Robin Zipper (BCC 94) n.P. (2:1) über Ole Hennings (BSC Schwerin)
- 75kg Stephan Alms (BSC Schwerin) Aufg. 2. Rd. über Daniel Schneider (BCC 94)
- 81 kg Benjamin Börner (BCC 94) n.P. (3:0) über Dennes Gördel (BSC Schwerin)
+ 81 kg Stefan Sittner (BSC Schwerin) RSC 2. Rd. über Pavel Karnauch (BCC 94)

10.2.2009 - Chemnitz
Oberliga-Saison startet für Wölfe mit einem Knaller: Nach 39 Jahren wieder eine rein Schweriner Staffel in Chemnitz zu Gast

Die neue Ligasaison startet für die Fans am Samstag gleich mit einem besonderen Leckerbissen. Zu Gast im Sportcenter am Stadtpark (17 Uhr) ist mit der Staffel des BSC Schwerin kein Geringerer als der ehemalige Rekordmeister der DDR und zugleich Staffelfavorit in dieser Saison. Ab 17 Uhr wird es für die neuformierte Wölfe-Staffel ein ganz schwerer Ligaeinstand, dem der frischgebackene Chemiepokalsieger und Staffelkapitän Ronny Beblik aber optimistisch entgegensieht: "Wir haben nichts zu verlieren. Da es unser erster Saisonkampf ist, müssen wir sehen, wo wir stehen. Wir freuen uns aber alle auf den Saisonbeginn."

Mit Spannung dürfen die Fans auch der Wiedereinführung der 3x3 Minuten-Kampfzeit entgegenfiebern. "Ich finde es toll, dass endlich wieder mehr Taktik und Strategie im Ring gefragt ist", ist auch Coach Olaf Leib froh über diese längst überfällige Regeländerung. "Das wird auch für die Zuschauer wieder viel mehr Boxen rüberbringen, was Spannung und Dramatik speziell in der Schlussrunde anbetrifft. Allerdings wird es für unsere jungen Burschen nicht einfach, da es für sie größtenteils noch Neuland ist." Die neue Kampfzeit macht den Übergang vom Jugendalter (weitehrin 4 X 2 Minuten) zu den Männern natürlich auch keinesfalls leichter.

Auch Ex-Vizemeister Robin Zipper wird am Samstag erstmals über diese Wettkampfdistanz gehen. "Ich finde es gut. Es kommt mir als taktischer Boxer entgegen. Wichtig wird sein, am Ende nochmal was zum Zusetzen drin zu haben", freut er sich auf sein Comeback nach zehnmonatiger Verletzungspause.

Für die Fans bleibt im Sportcenter am Stadtpark alles beim Alten. Der erste Gong ertönt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Die Eintrittspreise bleiben unverändert, sodass auch für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre der Eintritt bei den Wölfen nun schon über ein Jahrzehnt lang frei ist. Für die Kleinsten wird auch wieder der Malstand aufgebaut, sodass Mutti und Vati ganz entspannt das Ringgeschehen verfolgen können. Auch für Speis und Trank werden die fleißigen ehrenamtlichen Helfer des Vereins u.a. mit dem Angebot des Einsiedler Brauhauses sorgen.

Vor Wochenfrist fegte der BSC Schwerin die gewiss nicht schwache Staffel des BC Cottbus mit 14:10 aus dem heimischen Ring. Somit dürften nicht nur die Akteure im Ring für lautstarke Stimmung sorgen, sondern auch die Schweriner Anhänger, mit denen die Chemnitzer Fans ein freundschaftliches Verhältnis pflegen. Gewachsen ist diese Freundschaft auf vielen Deutschen Meisterschaften, wo beide Vereine immer mit großem Fanaufgebot anrückten.
Und hier noch ein kleiner Motivations-Tipp für die Wölfe-Youngster: Den letzten Vergleich der Boxstaffeln beider Städte gewannen vor 39 Jahren im heimischen Postsaal die damals noch Karl-Marx-Städter Boxer mit 14:8 gegen den 19-fachen nationalen Mannschaftsmeister...

7.2.2009 - Halle/S.
Ronny Beblik erboxt seinen zweiten Triumph beim Chemiepokal - Motivationsschub für den Ligastart der Wölfe am kommenden Wochenende

Glückwunsch für Ronny Beblik! Der 22-jährige kletterte heute als verdienter Chemiepokalsieger 2009 aus dem Ring im Ballsaal des Hallenser Maritim-Hotels. Mit 9:5 Punkten setzte er sich gegen den Algerier Samir Brahimi klar und deutlich durch und erkämpfte nach 2007 seinen zweiten Chemiepokaltriumph.

Heimcoach Olaf Leib, der den Kampf aus den Zuschauerreihen verfolgte, lobte Ronnys Leistung: "Es war ein souverän herausgeboxter Erfolg. Er hielt drei Runden lang seine Linie und konnte den knappen Vorsprung besonders in Runde drei ausbauen. Mit seiner Lockerheit zog er dem Algerier den Zahn. Dieser suchte zwar immer wieder Ronny zu überraschen, z.b. durch einen Wechsel der Auslage, aber es zeigte keine Wirkung."

Hochzufrieden und glücklich war auch Ronny selbst nach seinem Triumph. "Es war ja erneut ein Rechtsausleger. Allerdings setzte er stark auf Konter und machte so seine Mätzchen. Aber ich blieb ruhig und konnte mit meiner Führhand punkten. In Runde drei konnte ich mich dann klarer absetzen. Ich bin froh, dass ich mich von Kampf zu Kampf steigern konnte", schilderte er nach langer verletzungsbedingter Wettkampfpause den Kampf aus seiner Sicht. Dieser Erfolg ist die richtige Motivation für die am kommenden Samstag beginnende Oberligasaison. Dann steht für seine neu formierte Wölfe-Staffel der schwere Heimkampf gegen den BSC Schwerin auf dem Programm (17 Uhr im Sportcenter am Stadtpark).

 

6.2.2009 - Halle /S.
Ronny Beblik steht nach Sieg über WM-Dritten erneut im Chemiepokal-Finale

Für unsere "Fliege" Ronny Beblik bleibt der Traum vom zweiten Chemiepokal-Erfolg nach 2007 am Leben. Im heutigen Halbfinale setzte er sich knapp, aber verdient, gegen den favorisierten Inder Suranjoy Mayengbam Singh mit 5:4 Punkten durch. Entscheidend beim Sieg über den Militär-Vizeweltmeister und WM-Dritten war nach Aussage von Heimtrainer Olaf Leib die Lockerheit des 22-jährigen Sportsoldaten. „Ronny blieb in allen drei Runden am Ball und konnte kurz vor Schluss den entscheidenden Punkt setzen. Der Kampf wogte hin und her, doch er behielt den Kopf oben“, war Leib mit der Leistung zufrieden.

Auch Ronny war erleichtert: „Der Inder war Rechtsausleger. Die liegen mir ja nicht so besonders, aber ich hab mich selbst nicht unter Druck gesetzt. Er war auch etwas kleiner als ich und ließ mich am Anfang kommen. So konnte ich mit meiner Führhand erstmal für Wirkung sorgen“, freute er sich über eine boxerisch Steigerung zum Viertelfinale.
Im morgigen Finale trifft Beblik auf den Algerier Samir Brahimi. „Ich kenne ihn nicht und werde es genau so locker angehen“, ist er auch für das Finale guter Dinge.

5.2.2009 - Halle/S.
Auftaktsieg für Ronny Beblik beim Chemiepokal - Gegner im Halbfinale ist Militär-Vizeweltmeister

Beim 37. Internationalen Boxturnier in Halle/Saale kämpfen bis Samstag 72 Boxer aus neun Nationen Europas, Asiens und Afrikas um den begehrten Chemiepokal. Im Viertelfinale traf heute Abend unsere "Fliege" Ronny Beblik auf den Usbeken Rafikijon Sultonov. Gegen den international noch unerfahrenen Gegner gelang Ronny nach langer Wettkampfpause ein verdienter Auftaktsieg. Nachdem beide Athleten in Runde drei eine Verwarnung kassiert hatten, flog aus der Ecke des Usbeken das Handtuch zum Zeichen der Aufgabe. „Ich bin vor allem aus taktischer Sicht noch nicht ganz zufrieden. Ich beherrschte ihn zwar auf der Distanz mit meiner Führhand, ließ mich aber zu sehr in den Infight ziehen, als er mehr Druck machte“, hofft der Chemiepokalsieger von 2007 morgen Abend im Halbfinale auf eine konstantere Linie im Kampf. Sein Gegner dort wird der Militär-Vizeweltmeister Suranjoy Mayengbam aus Indien sein.

4.2.2009 - Halle/S.
Ronny Beblik trifft heute Abend beim Chemiepokal auf Usbeken

Beim Chemiepkal in Halle trifft unser Fliegengewichtler Ronny Beblik heute Abend im Viertelfinale auf den Usbeken Rafikijon Sultonov. Ein noch unbeschriebenes Blatt, der es Ronny nach langer Wettkampfpause aber sicher nicht leicht machen wird. Daumendrücken ist also angesagt für den Chemiepokalsieger von 2007.

2.2.2009 - Chemnitz
LIGATEAM- Test- und Überprüfungstraining am 31.01.2009

14 Tage vor dem 1. Heimkampf wurde der Kaderkreis für das WÖLFE-Boxteam zu einem Trainingslehrgang zusammen geführt. Schwerpunkte waren neben einem Fototermin die Überprüfung des möglichen Wettkampfgewichtes und die aktuellen Leistungsvoraussetzungen jedes Athleten.

In der neuen (alten) Wettkampfzeit von 3x 3 Minuten wurde im freien Sparring konzentriert aber auch kämpferisch agiert. Begrüßt wurden einige neue Gesichter wie die Sportfreunde Viktor Horst und Daniel Schneider aus Weimar. Aber auch die jungen sächsischen Athleten wie Martin Rottenau, Murad Aliew, Denis Volkov, Tony Eisold, Marcus Finke, David Schulz und weitere konnten sich präsentieren. Die schon erfahrenen Robin Zipper, Benjamin Börner und Eugen Hein bestätigten ihre Teamzugehörigkeit. Das Fehlen von Kapitän Ronny Beblik, in der Chemiepokalvorbereitung in Hennef, und die erkrankten/verletzten Rene Benirschke, Marcus Grieger und Eugen Miller runden das Bild vom Chemnitzer Ligateam ab. Unter Beobachtung des Landessportwartes Stephan Baar und 1. Vizepräsidenten des BVS, Karl-Heinz Pohl , konnte ein positives Fazit durch den Landestrainer Leib erfolgen.

In der Auswertung des Trainings wurde auf die anstehende Saison mit klaren Worten die Zielsetzung bekannt gemacht. Der Auftakt gegen Schwerin am 14.02.2009, 17 Uhr im Sportcenter am Stadtpark wird sicher ein heißer Tanz.

Olaf Leib- Trainer und Mannschaftsleiter